Schlagwort-Archive: Fahndung

Aktuelle Meldungen der Polizei Bonn

Aktuelle Pressemitteilungen der Bonner Polizei. https://bonn.polizei.nrw

Aktuelle Meldungen der Polizei Bonn
Aktuelle Meldungen der Polizei Bonn

 

Unbekannter attackiert Frau im Meßdorfer Feld / Polizei verstärkt Fahndung mit Phantombild

Unbekannter attackiert Frau im Meßdorfer Feld / Polizei verstärkt Fahndung mit Phantombild
Unbekannter attackiert Frau im Meßdorfer Feld / Polizei verstärkt Fahndung mit Phantombild

Bonn – Die Polizei Bonn fahndet weiter nach einem Unbekannten, der am Sonntag, 25.06.2017, gegen 19:30 Uhr, eine 25-jährige Spaziergängerin im Meßdorfer Feld attackiert haben soll. – Siehe auch Meldung vom 26.06.2017 / 13:51 Uhr – Nach bisherigem Ermittlungsstand ging die Frau aus dem Weg „Am Stadtkanal“ in Richtung des „Bonner Weg“, als sie im Bereich einer Kurve plötzlich von einem Mann von hinten festgehalten wurde. Der Unbekannte zog sie langsam in Richtung Feld. Dort attackierte er die 25-Jährige, die sich wehrte und laut um Hilfe rief. Daraufhin ließ der Mann von ihr ab und lief vermutlich in Richtung Bonn-Meßdorf davon. Die Tat wurde gegen 20:40 Uhr der Polizei gemeldet. Die unverzüglich eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen nach dem Tatverdächtigen verlief bislang ergebnislos. Derzeit sind zu ihm folgende Beschreibungsmerkmale bekannt:

zwischen 30 und 40 Jahre alt etwa 180 cm groß schlanke, sportliche Figur blonde, kurz rasierte Haare blaue Augen spitze Nase kein Bart, keine Brille zur Tatzeit bekleidet mit grauem Pullover, blauer Jeans und schwarzen Turnschuhen Im Zuge der weitergehenden Ermittlungen erstellten Spezialisten des LKA NRW ein Phantombild des mutmaßlichen Täters, welches die Polizei nunmehr auf der Grundlage eines richterlichen Beschlusses zur Verstärkung der Fahndung veröffentlicht.

Die Fahnder des zuständigen KK 12 fragen hierzu: Wer hat am Sonntag, 25.06.2017, zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr im Meßdorfer Feld einen Mann gesehen, der dem Phantombild entsprechen könnte? Wer kann Angaben zur Identität der gezeigten Person und / oder zu seinem aktuellen Aufenthaltsort machen?

Hinweise nimmt die Kriminalwache unter der Rufnummer 0228/15-0 entgegen.

Strafgefangener mit Beziehung zu Bonn aus LVR-Klinik geflohen

Die Kreispolizeibehörde Kleve fahndet derzeit nach dem 35-jährigen Krischan F., der am Donnerstagabend aus einer geschlossenen Abteilung der LVR-Klinik in Bedburg-Hau geflohen ist. Da der Gesuchte Bezüge nach Bonn hat, ist ein Aufenthalt in diesem Bereich nicht auszuschließen.

Krischan F. wird wie folgt beschrieben: 168cm groß; kurze, dunkelblonde Haare; sehr sportliche, muskulöse Figur, etwa 75kg schwer; bekleidet mit einem lilafarbenen T-Shirt und einer blauen Hose.

VORSICHT: Der Gesuchte könnte bewaffnet sein. Er sollte daher nicht angesprochen werden. Bei Antreffen des 35-jährigen wird um unmittelbare Kontaktaufnahme mit der Polizei über den Notruf 110 gebeten.

NACHTRAG: Der geflohene Krischan F., der am Donnerstagabend aus einem Krankenhaus in Bedburg-Hau geflohen war, ist heute morgen in Bonn festgenommen worden.

Strafgefangener mit Beziehung zu Bonn aus LVR-Klinik geflohen weiterlesen

Sexualdelikt in Siegaue Höhe Bonn-Geislar – Geländedurchsuchung erfolgreich – Tatwaffe aufgefunden – Polizei bittet weiter um Hinweise

Beschreibung Rucksack: Deuter, Modell "Giga Office Pro" schwarz und grau überwiegend schwarz mit winzig kleinen Reflektoren und zwei Flaschenhalterungen an der Seite Gummizug.
Beschreibung Rucksack: Deuter, Modell „Giga Office Pro“ schwarz und grau überwiegend schwarz mit winzig kleinen Reflektoren und zwei Flaschenhalterungen an der Seite Gummizug.

Die am heutigen Tage durchgeführte Durchsuchung des weiteren Tatortbereiches in der Siegaue war erfolgreich: In den frühen Mittagsstunden ertasteten Beamte der Bereitschaftspolizei mit einer „Suchstange“ etwa 60 Meter vom Tatort entfernt im tiefen Gras eine ca. 50 cm lange, gebogene Astsäge. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei der aufgefundenen Säge um die mutmaßliche Tatwaffe handelt und stellten diese zur weiteren kriminaltechnischen Untersuchung sicher. Aktuelle erreichte die Fahnder dann auch noch ein Hinweis auf die auf Bildern veröffentlichten Decken. Diese wurden, zusammen mit der aufgefundenen Säge, in den späten Abendstunden des 01.04.2017 im Bereich der Bonner Nordbrücke entwendet. Die Gegenstände befanden sich in einem Rucksack und einem Seesack – beide wurden einem 22-jährigen Mann gestohlen. In der Siegaue unterhalb der Nordbrücke fand zu diesem Zeitpunkt eine Grillparty statt – der Geschädigte führte daher die Astsäge und auch die Decken mit. Die Fahnder gehen davon aus, dass der Täter des Sexualdeliktes in der Siegaue möglicherweise den auf dem Foto gezeigten Seesack und/oder den nachfolgend beschriebenen Rucksack noch bei sich hat.

Beschreibung Rucksack: Deuter, Modell „Giga Office Pro“ schwarz und grau überwiegend schwarz mit winzig kleinen Reflektoren und zwei Flaschenhalterungen an der Seite Gummizug.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu einer Person machen, die den gezeigten Seesack und oder den beschriebenen Rucksack mitführt oder in den letzten Tagen mitgeführt hat ?

Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe unter der Rufnummer 0228-150 entgegen.

Siehe auch:

Sexualdelikt in Siegaue Höhe Bonn-Geislar – Geländedurchsuchung erfolgreich – Tatwaffe aufgefunden

Veröffentlichte Decken zugeordnet – Polizei bittet weiter um Hinweise

Die Fahnder bitten die Teilnehmer der in den Abendstunden des 01.04.2017 stattgefundenen Grillparty unterhalb der Nordbrücke, sich unter der Rufnummer 0228-150 bei der Polizei zu melden.

Siehe auch: Sexualdelikt in Siegaue Höhe Bonn-Geislar – Vergewaltiger überfällt Paar – Polizei fahndet nach flüchtigem Täter