Schlagwort-Archive: Ehrenamt

Ehrenamtliche Richterinnen und Richter gesucht

Bonner Bürgerinnen und Bürger können beim Verwaltungsgericht Köln als ehrenamtliche Richterinnen und Richter tätig werden. Interessenten können sich bis Freitag, 30. November 2018, bei den Bürgerdiensten der Bundesstadt Bonn, Stadthaus, Etage 3 A, Berliner Platz 2, in eine Bewerberliste eintragen lassen.

Bewerberinnen und Bewerber müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, das 25. Lebensjahr vor der Wahl vollendet und seit mindestens einem Jahr ihren Wohnsitz innerhalb des Gerichtsbezirkes haben.

Beamte und Beschäftigte im öffentlichen Dienst, Berufssoldaten, Soldaten auf Zeit, Rechtsanwälte, Notare und Richter können sich nicht bewerben. Auch Personen, die aufgrund eines Richterspruchs keine öffentlichen Ämter bekleiden dürfen oder wegen einer vorsätzlichen Tat zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt worden sind, werden nicht berücksichtigt.

Ferner sollen Bewerber nicht bereits das Schöffenamt oder das Amt des ehrenamtlichen Richters an einem anderen Gericht ausüben.

Wer sich für die Tätigkeit interessiert und die Voraussetzungen erfüllt, kann sich formlos unter der Rufnummer 0228 – 77 25 46 oder 0228 – 77 20 93 bewerben. Dabei müssen lediglich Name, Anschrift, Geburtsdatum und -ort, Beruf und – falls vorhanden – eine Mailadresse angegeben werden. Weitere Infos zur Bewerbung gibt es auf www.bonn.de mit Eingabe des Suchbegriffs „Richter“.

Ehrenamtskarte würdigt freiwilliges Engagement nicht nur im sozialen Bereich

Auch wer sich beispielweise für die Natur, die Justiz oder im Gesundheitswesen einsetzt, kann das „Dankeschön“ des Landes NRW beantragen. In Bonn wurden bereits mehr als 1.600 Ehrenamtskarten ausgestellt.

Ehrenamtliche Arbeit und freiwilliges Engagement hat viele Gesichter. Neben dem „klassischen“ Sozial- und Sportbereich gibt es noch jede Menge andere Gebiete, wie Umwelt- und Naturschutz, Migrations- und Integrationsarbeit, Kultur, Justiz und Gesundheit, in denen freiwillige Helferinnen und Helfer unterstützen und so Angebote oft erst möglich machen. Ehrenamtskarte würdigt freiwilliges Engagement nicht nur im sozialen Bereich weiterlesen

Schiedsperson in Beuel gesucht

Im Stadtbezirk Beuel ist die Stelle einer Schiedsperson ab dem 11. Januar 2018 frei. Bis zum 31. Oktober 2017 können sich Personen zwischen 30 und 70 Jahren schriftlich bewerben.

Im Bonner Teilschiedsamtbezirk 14, der die Ortsteile Holzlar, Hoholz, Küdinghoven, Pützchen und Limperich umfasst, wird für das Ehrenamt eine Schiedsperson gesucht. Die Aufgabe besteht darin, Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zu lösen, um Gerichtsverfahren zu verhindern. Die Person muss mindestens 30 und höchstens 70 Jahre alt sein und innerhalb des Teilschiedsamtsbezirk 14 leben. Die Person wird für fünf Jahre von der Bezirksvertretung gewählt und kann wiedergewählt werden.

Wer in den unten genannten Bezirken wohnt und Interesse an dem Aufgabengebiet hat, kann sich schriftlich bis Dienstag, 31. Oktober 2017, bewerben. Die Bewerbung geht an die Bürgerdienste im Bonner Stadthaus, Berliner Platz 2. Nähere Auskünfte erteilt Helmut Beines, Rufnummer 0228 – 77 25 46.