Übermorgen: Letzte Sitzung des Bonner Rates im Jahr 2019 wird ggf. live im Internet übertragen

Zu seiner letzten Sitzung im Jahr 2019 kommt der Rat der Stadt Bonn am Donnerstag, 12. Dezember, im Ratssaal im Stadthaus, Berliner Platz 2, zusammen. Beginn ist um 17 Uhr.

Auf der Tagesordnung steht unter anderem das Leitbild der Stadt Bonn zu Klimaschutz und Klimaanpassung und in diesem Zusammenhang der Beitritt der Stadt zum Konvent der Bürgermeister für Klima und Energie. Es wird um die Einrichtungen von so genannten Umweltspuren gehen, um das Leitbild und das Integrierte Stadtentwicklungskonzept Bad Godesberg, um das Gutachten zur Sportentwicklung und um die Schulbauleitlinie für Bonner Grundschulen. Die Stadtverordneten beraten zudem über die Gebührensätze 2020 für Abfallentsorgung, Straßenreinigung und Abwasser sowie über das Bonner Kultur- und Begegnungsfest 2020.

Wenn es keine Einwände der Stadtverordneten gibt, wird die Ratssitzung live im Internet übertragen unter http://video.bonn.de/.

Stadt Bonn schreibt mobile Kaffeebars und Imbisswagen aus

Die Bundesstadt Bonn vergibt ab 1. Januar 2020 für zwei Jahre Sondernutzungsrechte für mobile Kaffeebars und Imbisswagen auf städtischen Grünflächen. Interessierte können sich bis Samstag, 30. November 2019, schriftlich bei der Bundesstadt Bonn, Amt für Stadtgrün, z. Hd. Frau Schneider, Berliner Platz 2, 53103 Bonn, bewerben.

Einzelheiten zu den Bewerbungsvoraussetzungen gibt es unter: www.bonn.de/ausschreibungen

Briefwahl am Freitag nur noch im Wahlbüro | #Europawahl

Briefwahl am Freitag nur noch im Wahlbüro
Bis Donnerstagmorgen lagen bei der Stadt 52 300 Briefwahlanträge vor. Am Freitag, 24. Mai 2019, besteht die letzte Gelegenheit für die direkte Briefwahl in den Wahlbüros. Kurzentschlossene, die noch keine Briefwahl beantragt haben, können dort den Antrag stellen und die Unterlagen vor Ort ausfüllen. Die Wahlbüros öffnen am Freitag von 8 bis 18 Uhr.

In diesen Wahlbüros gibt es am Freitag von 8 bis 18 Uhr die Gelegenheit zur direkten Briefwahl:
• Stadtbezirk Bonn: Stadthaus, Berliner Platz 2, Eingangshalle,
• Bad Godesberg: Rathaus Bad Godesberg, Kurfürstenallee 2 bis 3,
• Beuel: Rathaus Beuel, Friedrich-Breuer-Straße 65,
• Hardtberg: Rathaus Duisdorf, Villemombler Straße 1.
Fragen rund um die Wahlen kann man per E-Mail oder telefonisch an das Wahlamt richten: wahlen@bonn.de; 0228 – 77 22 55. „Briefwahl am Freitag nur noch im Wahlbüro | #Europawahl“ weiterlesen

Auch in Bonn bei Kälte auf Obdachlose achten | Dringend gesucht: Isomatten und Schlafsäcke

Angesichts der vorhergesagten Minustemperaturen in den nächsten Tagen ruft die Stadt Bonn Bürgerinnen und Bürger dazu auf, auf hilfebedürftige Personen zu achten und im Notfall Hilfe zu rufen.

Wenn die Temperaturen sinken, wird das Leben auf der Straße für Obdachlose zum doppelten Überlebenskampf. Jede Übernachtung unter freiem Himmel birgt Risiken bis hin zum Tod durch Unterkühlung. Hinweise über hilfebedürftige obdachlose Menschen nehmen die Polizei sowie die Hotline des Stadtordnungsdienstes unter 0228 – 77 33 33 entgegen (montags bis freitags von 7 bis 1 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 1 Uhr).

Wohnungslose Männer in Bonn finden rund um die Uhr Zuflucht im Prälat-Schleich-Haus des Caritasverbandes in der Thomastraße. Einen weiteren Unterschlupf für wohnungslose Menschen bietet der Verein für Gefährdetenhilfe (VFG), der für die Stadt Bonn die Notunterkunft ‚Haus Sebastian‘ in der Sebastianstraße 131 betreibt. Hier können bis zu 80 Frauen und Männer untergebracht werden, die in anderen Einrichtungen der Bonner Wohnungslosenhilfe noch nicht oder nicht mehr aufgenommen werden. „Auch in Bonn bei Kälte auf Obdachlose achten | Dringend gesucht: Isomatten und Schlafsäcke“ weiterlesen

Schnäppchen für den Meistbietenden – Fundsachenversteigerung im Bonner Stadthaus

Stadt Bonn versteigert Fundsachen
Stadt Bonn versteigert Fundsachen des Fundbüros. Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Am Dienstag, 28. November 2017, leert das Fundbüro der Stadt Bonn wieder einmal das Lager und versteigert diverse Fundsachen meistbietend.

Ab 8.30 Uhr kommen im Versteigerungssaal auf Parkdeck 1 des Stadthauses, Berliner Platz 2, ca. 60 Fahrräder, diverse Elektrogeräte, Bekleidung, Schmuck, Taschen, Schirme und vieles mehr unter den sprichwörtlichen Hammer. Eine Vorbesichtigung ausschließlich der Fahrräder ist ab 8 Uhr möglich. Gegen Höchstgebot und sofortige Barzahlung können die erworbenen Schnäppchen gleich mitgenommen werden.

Die Auktionen werden etwa alle zwei Monate vormittags und einmal im Jahr – meist im Frühling – als Nachmittags-/Abendveranstaltung im Stadthaus angeboten. An den Versteigerungsterminen bleibt das Fundbüro selbst geschlossen. „Schnäppchen für den Meistbietenden – Fundsachenversteigerung im Bonner Stadthaus“ weiterlesen