60. Beethoven-Treff am 13. Oktober um 19 Uhr

Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN laden zum 60. Mal zu ihrer erfolgreichen Gesprächsreihe „BEETHOVEN-TREFF“ ein.

Gast ist Susanne Rohe, Geigerin im Beethoven Orchester Bonn. Die Moderation übernimmt wieder Stephan Eisel, Vorsitzender der BÜRGER FÜR BEETHOVEN, der auch über die Entstehung seines Buches „Beethoven – Die 22 Bonner Jahre“ berichten wird.

Die Veranstaltung findet bei freiem Eintritt im Stiefel in der Bonngasse neben dem Beethoven-Haus statt.

8. Operngala der Deutschen AIDS-Stiftung Bonn: Yogeshwar und Bröker auf der Bühne

„Tue Gutes und habe Freude daran“ ist das Motto der 8. Operngala Bonn für die Deutsche AIDS-Stiftung am 11. Mai um 19 Uhr im Bonner Opernhaus. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung haben Uschi und Ranga Yogeshwar übernommen. Für die Moderation konnten die Initiatoren die ARD-Journalistin und Morgenmagazin-Moderatorin Anja Bröker gewinnen.
„Wir freuen uns sehr, dass wir so großartige Persönlichkeiten für die Schirmherrschaft und die Moderation der 8. Operngala Bonn gewinnen konnten. Ranga Yogeshwar hat im vergangenen Jahr sehr versiert durch die Operngala Bonn geführt. Mit großem Engagement hat er sich danach zusammen mit seiner Frau Uschi für die Umsetzung eines HIV-Präventionsprojekts für Jugendliche eingesetzt. Daher haben wir das Ehepaar Yogeshwar gebeten, die Schirmherrschaft zu übernehmen“, sagen Arndt und Helmut Andreas Hartwig, die Initiatoren der Operngala Bonn. „Anja Bröker hat mit ihrer vielfältigen journalistischen Erfahrung im Einsatz als weltweit tätige Korrespondentin und Moderatorin für die ARD und ihrem gesellschaftspolitischen Engagement die beste Grundlage, hochkompetent durch den Abend zu führen.“
„Wir dürfen nicht müde werden, gegen Diskriminierung und Ausgrenzung Zeichen zu setzen. Aber wir müssen auch weiterhin aufklären und uns kümmern, um Neuinfektionen durch Prävention zu verhindern oder zumindest zu verringern“, sagen Uschi und Ranga Yogeshwar über ihre Motivation zur Übernahme der Schirmherrschaft. „Es ist wichtig, immer wieder, so wie bei der 8. Operngala Bonn für die Deutsche AIDS-Stiftung, einen Scheinwerfer auf die Rote Schleife zu richten und den Betroffenen zu signalisieren: Auch im schönsten Moment – wir lassen euch nicht alleine.“ „8. Operngala der Deutschen AIDS-Stiftung Bonn: Yogeshwar und Bröker auf der Bühne“ weiterlesen

Beethovenhalle: Umbau des Studios als neue Heimstätte für das Beethoven-Orchester

Wo einst die Bühne des rund 450 Plätze zählenden Studios der Beethovenhalle war, warten nun Bagger auf ihren Einsatz. Der Parkettboden wurde in der vergangenen Woche ausgebaut, die hölzernen Wandvertäfelungen und originalen Saaltüren sind sicher eingepackt und eingelagert. Nun ist der Zeitpunkt fürs „Grobe“ gekommen. Seit Anfang der Woche werden die Stahlträger des Daches mit einem Kran heruntergehoben. Rund drei Tonnen wiegt jeder der acht Träger. Vorsichtig werden sie auf der Rheinseite vor dem Haupteingang des DaCapo abgelegt. „Beethovenhalle: Umbau des Studios als neue Heimstätte für das Beethoven-Orchester“ weiterlesen

Letztes Konzert des Beethoven-Orchesters in dieser Saison

Beethoven-Orchester Bonn
Beethoven-Orchester Bonn

Bonn – Unter dem Motto „Vive la France!“ findet in Kooperation mit dem Institut français am Freitag, 14. Juli 2017, um 20 Uhr im World Conference Center Bonn das letzte Konzert des Beethoven-Orchesters Bonn in dieser Saison statt.

Unter der Leitung des scheidenden Chefdirigenten Christof Prick spielen die Musikerinnen und Musiker am französischen Nationalfeiertag das „Prélude à l’après-midi d’un faune“ von Claude Debussy, das Concerto für Klarinette und Orchester von Jean Françaix und die Sinfonie Nr. 1 C-Dur von Georges Bizet. Der Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD, Sebastian Manz, übernimmt die Solopartie in dem Konzert.
Mit diesem Konzertabend verabschiedet sich Christof Prick als Chefdirigent von seinem Bonner Publikum. „Letztes Konzert des Beethoven-Orchesters in dieser Saison“ weiterlesen

Beethoven-Orchester Bonn lädt zum Klassik-Picknick

Beethoven-Orchester Bonn lädt zum Klassik-Picknick
Beethoven-Orchester Bonn lädt zum Klassik-Picknick

Bonn – Das Beethoven-Orchester Bonn lädt am Sonntag, 2. Juli, ab 19 Uhr zum Klassik-Picknick auf den „Kunst!Rasen“ in der Rheinaue ein. Der Eintritt ist frei.

Der „Kunst!Rasen“ und das Beethoven-Orchester Bonn veranstalten bereits zum fünften Mal ein Klassik-Picknick-Konzert. Die Gäste erwartet ein Konzertprogramm mit Werken von Giuseppe Verdi, Gioachino Rossini, Johann Strauß (Sohn) und anderen.

Besucher können ihre eigenen Picknickkörbe mitbringen oder vor Ort Speisen und Getränke kaufen. Finanziert wird das Picknick-Konzert über Sponsorentische. Das sind eingedeckte Tische für zehn Personen mit der picknicktypischen Versorgung.

Wer um 19 Uhr zum Konzert-Termin verhindert ist, kann ab 15.30 Uhr die öffentliche Generalprobe des Beethoven-Orchesters Bonn, ebenfalls auf dem „Kunst!Rasen“, besuchen. Weitere Informationen gibt es unter 0228 – 36 70 40 6, oder E-Mail: picknick@kunstrasen-bonn.de.

Pützchens Markt-Konzert von BOB und Bläck Fööss war nach 14 Minuten ausverkauft

Das gemeinsame Konzert des Beethoven-Orchesters Bonn (BOB) und der Bläck Fööss am Vorabend von Pützchens Markt am Donnerstag, 7. September 2017, um 19.30 Uhr in der Bayernfesthalle ist bereits ausverkauft. Darauf macht die Stadt Bonn aufmerksam. Alle Tickets waren am Donnerstag, 1. Juni, bereits 14 Minuten nach Beginn des Vorverkaufs vergriffen.

Info: 650 Jahre Pützchens Markt: Kartenvorverkauf für Konzert des Beethoven-Orchesters und der Bläck Fööss startet am 1. Juni 2017

650 Jahre Pützchens Markt: Kartenvorverkauf für Konzert des Beethoven-Orchesters und der Bläck Fööss startet am 1. Juni 2017

Bläck Fööss Tickets
Bläck Fööss Tickets

Der Kartenvorverkauf für das gemeinsame Konzert des Beethoven-Orchesters Bonn und der Bläck Fööss am Vorabend von Pützchens Markt startet am Donnerstag, 1. Juni 2017, um 10 Uhr. Die Stadt weist darauf hin, dass pro Buchung fünf Karten gekauft werden können.

Die Karten kosten 13,20 Euro inklusive ÖPNV-Ticket und Vorverkaufsgebühr. Sie sind im Internet, an allen Bonnticket-Vorverkaufsstellen sowie an der Theater- und Konzertkasse in der Windeckstraße, Telefon 0228 – 77 80 08, theaterkasse@bonn.de, erhältlich.

Das Konzert findet anlässlich des Jubiläums „650 Jahre Pützchens Markt“ am Donnerstag, 7. September 2017, um 19.30 Uhr in der Bayernfesthalle statt. Es ist der erste Auftritt von Bonns neuem Generalmusikdirektor Dirk Kaftan mit dem Beethoven-Orchester Bonn. „650 Jahre Pützchens Markt: Kartenvorverkauf für Konzert des Beethoven-Orchesters und der Bläck Fööss startet am 1. Juni 2017“ weiterlesen

Beethoven-Orchester Bonn und Bläck Fööss: Kartenvorverkauf für Pützchens-Markt-Konzert beginnt am 1. Juni

Bläck Fööss Tickets
Bläck Fööss Tickets

Der Vorverkauf für das gemeinsame Konzert des Beethoven-Orchesters Bonn (BOB) und der Bläck Fööss am Vorabend der Eröffnung von Pützchens Markt beginnt am Donnerstag, 1. Juni 2017, um 10 Uhr.

Das Konzert findet anlässlich des Jubiläums „650 Jahre Pützchens Markt“ am Donnerstag, 7. September 2017, um 19.30 Uhr in der Bayernfesthalle statt. Es ist der erste Auftritt von Bonns neuem Generalmusikdirektor Dirk Kaftan mit dem Beethoven-Orchester Bonn.

Karten zum Preis von zehn Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühren gibt es im Internet, an den Vorverkaufsstellen sowie an der Theater- und Konzertkasse in der Windeckstraße, theaterkasse@bonn.de.

Bonn und die Region punkten national und international auf der ITB

Die Region Bonn präsentiert sich auf der Internationalen Tourismus-Messe ITB in Berlin. Das Beethovenjubiläum zeigt touristische Strahlkraft.

BONN – Das Beethovenjubiläum im Jahr 2020 bietet große Möglichkeiten zur touristischen Platzierung von Bonn und der Region. Umgeben von der abwechslungsreichen Naturlandschaft des Rhein-Sieg-Kreises liegt Beethovens Geburtsstadt als Tor zum romantischen Rhein unmittelbar am Fuße des sagenumwobenen Siebengebirges. Mit einem beeindruckenden Kulturangebot, wie der Museumsmeile sowie weiteren hochkarätigen Museen, und als Geburtsort Ludwig van Beethovens, ist die Region bei nationalen und internationalen Reiseveranstaltern sehr gefragt. „Als Beethovenstadt und deutsche Stadt der Vereinten Nationen setzen wir auf Kultur und Nachhaltigkeit, auch was unsere touristischen Schwerpunkte angeht“, sagt Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan. „Bonn und die Region punkten national und international auf der ITB“ weiterlesen

Fördervereinbarung mit dem Land bringt Bonn 1,6 Millionen Euro für Theater und Orchester ein

Bonn – Kulturministerin Christina Kampmann hat im Alten Rathaus der Beethovenstadt Bonn eine Fördervereinbarungen in Höhe von jährlich insgesamt 1,6 Millionen Euro unterzeichnet, die der Kommune langfristige Planungssicherheit für das Theater Bonn und das Beethoven-Orchester Bonn zusichert.

In der Bundesstadt Bonn wird das Theater bis einschließlich der Spielzeit 2021/22 jährlich mit einem Betriebskostenzuschuss in Höhe von 1,32 Millionen Euro gefördert. Das Beethoven-Orchester Bonn erhält bis 2022 jährlich derzeit 304 100 Euro. Bei beiden Förderungen ist ein Sonderzuschuss für theaterpädagogische Maßnahmen in Höhe von 25 000 Euro pro Jahr enthalten. Das Theater Bonn bietet unter anderem zahlreiche Eigenproduktionen aus Oper, Schauspiel und im Bereich Kinder- und Jugendtheater. Das Beethoven-Orchester Bonn blickt auf eine 110-jährige Geschichte zurück und präsentiert häufig ausgefallene Programme.

„Mit der Fördervereinbarung bekommen das Theater der Stadt Bonn und das Beethoven-Orchester trotz der angespannten Haushaltslage Planungssicherheit für die kommenden fünf Jahre. Sie stärkt den Kulturstandort Bonn als Beethovenstadt und sichert Arbeitsplätze. Die Stadt wird sich deshalb frühzeitig für eine Fortsetzung des Theater- und Orchesterpaktes einsetzen“, sagte der Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Ashok Sridharan.

Die Fördervereinbarungen sind Teil des am 1. Januar 2015 in Kraft getretenen Kulturfördergesetzes, mit dem mehr Planungssicherheit, Transparenz und Partizipation in der Kulturpolitik geschaffen werden soll. Daneben geht die Vereinbarung auch zurück auf den 2013 geschlossenen Theater- und Orchesterpakt NRW, der ein wesentliches Fundament für die Stärkung und Weiterentwicklung des Kulturlandes Nordrhein-Westfalen darstellt.

Die erste Fördervereinbarung wurde im August 2015 mit den Städten Krefeld und Mönchengladbach unterzeichnet. In der vergangenen Woche wurde eine Vereinbarung mit der Stadt Gelsenkirchen geschlossen. Weitere Kommunen sollen folgen. Weitere Informationen: www.mfkjks.nrw.