Panoramabad Bonn Rüngsdorf am Wochenende geschlossen

Wegen Krankheitsfällen beim Fachpersonal muss das Freibad Rüngsdorf am Wochenende geschlossen bleiben. Das Panoramabad wird am Montag, 13. August, abweichend von den regulären Öffnungszeiten ab 9 Uhr wieder geöffnet.

Die anderen fünf Freibäder öffnen am Wochenende ohne Einschränkung. Das Sport- und Bäderamt bittet um Verständnis für die Schließung: Das Fachpersonal ist für die Bad-Technik verantwortlich, diese Arbeit können die Aushilfen nicht leisten, weil sie dafür nicht ausgebildet sind. Hier geht es zur Übersicht der Bäder: www.bonn.de/@baeder.

Bürgerentscheid: Mehr als 100 000 Abstimmungsbriefe eingegangen

Bis zum vorletzten Abstimmungstag sind bei der Stadtverwaltung mehr als 100 000 Briefumschläge eingegangen. Abstimmungsbriefe können noch bis Freitag, 3. August 2018, 24 Uhr, in die Nachtbriefkästen an den Rathäusern und im Stadthaus eingeworfen werden.

Für Notfälle ist das Abstimmungsbüro im Stadthaus, Berliner Platz 2, am letzten Abstimmungstag, Freitag, 3. August 2018, von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Wer keine Unterlagen erhalten hat, aber glaubt abstimmungsberechtigt zu sein, kann das vor Ort im Wählerverzeichnis überprüfen lassen und bekommt die Unterlagen direkt zur Abstimmung ausgehändigt. „Bürgerentscheid: Mehr als 100 000 Abstimmungsbriefe eingegangen“ weiterlesen

Verstärkung für die Bonner Bäder gesucht

Das Sport- und Bäderamt der Stadt Bonn sucht volljährige Aushilfskräfte als Rettungsschwimmerin und Rettungsschwimmer für die Freibadsaison 2018. Auch Kassiererinnen und Kassierer werden gebraucht.

Die Aushilfskräfte sollen die Mitarbeiterteams in den Bonner Freibädern bei der Aufsicht am Beckenrand, bei Reinigungs-und Desinfektionsarbeiten sowie bei der Pflege der Grünanlagen unterstützen. Wer den Job übernehmen möchte, muss einen aktuellen DLRG-Rettungsschein in Silber (nicht älter als zwei Jahre) vorweisen und einen Erste-Hilfe-Kurs (neun Unterrichtseinheiten, nicht älter als zwei Jahre) absolviert haben. „Verstärkung für die Bonner Bäder gesucht“ weiterlesen

Sichtschutz im neuen Schwimmbad dient hochrangigen Schwimm-Meisterschaften

Mit den einfachen Vorkehrungen für einen Sichtschutz für eines der Schwimmbecken im neuen Schwimmbad ist keine Entscheidung getroffen, dass es dort ein Schwimmangebot für muslimische Frauen geben wird. Das macht die Stadtverwaltung deutlich.

Die Möglichkeit, einen Vorhang zwischen Sportbecken und Familienbad aufzuhängen, ist auch deshalb vorgesehen, um bei sehr hochrangigen Schwimm-Meisterschaften (NRW-Meisterschaften, Deutsche Meisterschaften) die Konzentration der Wettkampfschwimmerinnen und -schwimmer zu ermöglichen und Unruhe während des Wettkampfs zu mindern. Bei Training oder den üblichen Meisterschaften, „Sichtschutz im neuen Schwimmbad dient hochrangigen Schwimm-Meisterschaften“ weiterlesen

Die Öffnungszeiten der Bonner Stadtverwaltung und ihrer Einrichtungen in der Karnevalszeit

An den Karnevalstagen, von Weiberfastnacht, Donnerstag, 8. Februar 2018, bis Veilchendienstag, 13. Februar 2018, gelten spezielle Öffnungszeiten:

Museen
Das Kunstmuseum Bonn öffnet Karnevalsfreitag, -samstag, -sonntag und Veilchendienstag von 11 bis 18 Uhr. Weiberfastnacht und Rosenmontag bleibt das Haus geschlossen. Infos zu aktuellen Ausstellungen gibt es auf www.kunstmuseum-bonn.de. „Die Öffnungszeiten der Bonner Stadtverwaltung und ihrer Einrichtungen in der Karnevalszeit“ weiterlesen

Beueler Bütt geschlossen

Die Beueler Bütt bleibt bis auf Weiteres wegen technischer Probleme im Lehrschwimm- und im Mehrzweckbecken geschlossen. Die Stadt hat die betroffenen Schulen und Vereine über die Schließung informiert. Alternativ können das Frankenbad und das Hardtbergbad besucht werden. Infos zu den Öffnungszeiten der beiden Schwimmhallen gibt es auf www.bonn.de/@baeder.

In den Herbstferien vormittags mehr Badezeit

Während der Herbstferien von Montag, 23. Oktober 2017, bis Freitag, 4. November 2017, können Badegäste in den Schwimmbädern zusätzlich die Bahnen nutzen, die sonst für Schulen reserviert sind.

Im Frankenbad kann in den Vormittagsstunden auf allen Bahnen im Sport- und Mehrzweckbecken geschwommen werden. Badegäste können dienstags und freitags vormittags ab 6.30 Uhr in allen Bahnen der Beueler Bütt schwimmen. Mittwochs und donnerstags hat die Beueler Bütt wie gewohnt vormittags von 6.30 bis 8 Uhr geöffnet. Im Hardtbergbad sind mittwochs alle Bahnen von 6.30 bis 17.45 Uhr frei. Dienstags, donnerstags und freitags hat das Hardtbergbad vormittags von 6.30 bis 8 Uhr geöffnet. Beide Bäder haben montags geschlossen.

Die genauen Öffnungszeiten in den Bonner Bädern gibt es hier: www.bonn.de/@baeder.

Die Öffnungszeiten der städtischen Einrichtungen in Bonn am Reformationstag und an Allerheiligen

Das Kunstmuseum Bonn und die Bonner Bäder laden am Dienstag, 31. Oktober, und am 1. November 2017, zum Besuch ein.

Im Kunstmuseum Bonn ist unter anderem die Ausstellung „Georg Herold“ von 11 bis 18 Uhr zu sehen. Das Stadtmuseum bleibt regulär Dienstag geschlossen. Am Mittwoch, 3. November, hat das Stadtmuseum von 9.30 bis 14 Uhr geöffnet. Im Ernst-Moritz-Arndt-Haus findet keine Sonderausstellung statt.

Das Frankenbad steht Besucherinnen und Besuchern am Reformationstag und an Allerheiligen von 8 bis 16 Uhr offen. Das Hardtbergbad ist von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Die Beuler Bütt öffnet von 8 bis 15 Uhr.

Der Service der Bonn-Information steht Bonner Bürgerinnen und Bürgern sowie Gästen der Stadt an diesen Feiertagen von 10 bis 14 Uhr zur Verfügung.

Das Stadtarchiv und alle Einrichtungen der Stadtbibliothek bleiben am 31. Oktober und 1. November geschlossen.

Beueler Bütt öffnet wieder

Nach aufwendigen Reparaturarbeiten öffnet die Beueler Bütt wieder am Montag, 23. Oktober 2017. So ist das Hallenbad an der Goetheallee 29-35 pünktlich zu Beginn der Herbstferien wieder zu den üblichen Öffnungszeiten verfügbar. In der Beueler Bütt waren kurzfristig entstandene Schäden am Dach behoben worden. Außerdem wurden noch Sanierungsarbeiten am Rückspülsystem durchgeführt. Detaillierte Öffnungszeiten unter www.bonn.de/@baeder.

Keine Freibad-Privatisierung: Oberbürgermeister scheitert erneut mit ÖPP-Plänen

Zur Ablehnung der OB-Vorlage zur Einleitung der Freibäder-Privatisierung [1] in der gestrigen Sitzung des Stadtrats erklärt Dr. Michael Faber, Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion:

Keine Freibad-Privatisierung: Oberbürgermeister scheitert erneut mit ÖPP-Plänen

Die Linksfraktion begrüßt die gestrige Ratsentscheidung, den Vorschlag von Oberbürgermeister Sridharan zur Suche privater Betreiber für die Freibäder zu verwerfen. Der Oberbürgermeister ist damit zum wiederholten Mal mit Privatisierungsplänen gescheitert. Dies war hier auch dringend geboten: Die Verwaltung konnte im Vorfeld schließlich nicht begründen, wie der Verlustbetrieb Freibäder von einem Investor bei gleichzeitigen Einsparungen für die Stadt wirtschaftlich betrieben werden sollte. Einsparungen auf Kosten von Besucherinnen und Besuchern sowie den betroffenen Beschäftigten wären dann die naheliegende und falsche Folge gewesen. Zudem ließ die Stadt Transparenz darüber vermissen, mit welchen potenziellen Investoren und mit welchen Inhalten offenbar bereits seit Monaten Gespräche in dieser Sache hinter den Kulissen geführt wurden. Nicht zuletzt hatten sogar die eigenen städtischen Berater in Bäderfragen den Betrieb der Freibäder über ein Modell öffentlich-privater Partnerschaften (ÖPP) als unrealistische Option bezeichnet. [2]  „Keine Freibad-Privatisierung: Oberbürgermeister scheitert erneut mit ÖPP-Plänen“ weiterlesen