Schlagwort-Archive: Bad Godesberg

Erneute Kontrollen in Bad Godesberg – 50 Personen bei Präsenz- und Interventionseinsatz überprüft – Polizei stellt Drogen und Teleskopschlagstock sicher

Bei einem erneuten Präsenz- und Interventionseinsatz hat die Bonner Polizei am Mittwoch (07.08.2019) in Bad Godesberg Präsenz gezeigt. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Stadtordnungsdienstes bestreiften die Polizisten ab 18:30 Uhr bekannte Treffpunkte Jugendlicher in der Innenstadt, in Mehlem und in Friesdorf sowie verschiedene Parkanlagen und Schulhöfe.

Im Kurpark kontrollierten die Beamten gegen 18:45 Uhr zwei Personengruppen. Ein 21-Jähriger aus der Gruppe führte einen Teleskopschlagstock mit. Die Polizisten stellten die Waffe sicher. Den Mann erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Bei einem 35-Jährigen fanden die Beamten Marihuana. Die Drogen wurden ebenfalls sichergestellt und auch hier ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Auch im Redoutenpark wurden gegen 19:30 Uhr 18 Personen überprüft. Ein 14-Jähriger führte eine geringe Menge Marihuana mit sich. Der Minderjährige wurde zur Personalienfeststellung auf die Wache Godesberg gebracht und dort im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen an seine Mutter übergeben.

Erneute Kontrollen in Bad Godesberg – 50 Personen bei Präsenz- und Interventionseinsatz überprüft – Polizei stellt Drogen und Teleskopschlagstock sicher weiterlesen

Hoher Sachschaden bei Brand einer Schreinerei in Bad Godesberg -15-Jähriger als Tatverdächtiger ermittelt

In den Nachmittagsstunden des 04.08.2019 wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand auf der Beethovenallee in Bonn-Bad Godesberg alarmiert. An der komplexen Hausanlage, in die auch eine Schreinerei integriert ist, entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden – ein Bewohner erlitt einen Schock und wurde vor Ort von Rettungskräften behandelt. Aus den ersten Ermittlungen, zu denen insbesondere auch die Befragung erster Zeugen gehörte, ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass sich das Feuer von einer Hecke aus auf das Gebäude entwickelt hatte.

Im Zuge der weitergehenden Ermittlungen des zuständigen KK 11 konnte eine Gruppe Jugendlicher identifiziert werden, die sich zum tatrelevanten Zeitpunkt im Bereich des späteren Brandortes aufgehalten haben soll. Letztendlich räumte ein 15-Jähriger in seiner verantwortlichen Vernehmung ein, den Brand gelegt zu haben. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand hatte er eine in unmittelbarer Nähe des betroffenen Gebäudekomplexes als Sperrmüll abgestellte Matratze mit einem Feuerzeug angezündet.

Die Ermittlungen dauern an.

Bad-Godesberg: Brand in Flüchtlingsunterkunft – Zwei Tatverdächtige in Haft – Video der Tat im Beitrag

Nach dem Brand der Flüchtlingsunterkunft in Bad Godesberg hat die Bonner Polizei zwei Tatverdächtige im Alter von 19 und 24 Jahren vorläufig festgenommen. Die beiden Bewohner der Unterkunft sind dringend tatverdächtig das Feuer am Montagmittag (05.08.2019) in der Zentralen Unterbringungseinrichtung in der Deutschherrenstraße in einem Zimmer gelegt zu haben. Die Bonner Berufsfeuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile verhindern. Dennoch mussten sieben Menschen vor Ort aufgrund der Rauchgasentwicklung sanitätsdienstlich behandelt werden.

Die Tatverdächtigen wurden gestern Mittag einem Richter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Die Ermittlungen dauern an.

Bad Godesberg: Kleinkind bei Sturz aus fahrendem Linienbus schwer verletzt

In den Nachmittagsstunden 18.07.2019 wurde ein Kleinkind bei einem Verkehrsunfall auf der Brunnenallee schwer verletzt: Gegen 14:55 Uhr war das 5-jährige Mädchen zusammen mit ihrem 8-jährigen Bruder und ihrer Mutter in einem Linienbus unterwegs. Nach den bisherigen Feststellungen lehnte sich das Mädchen im Bereich der Brunnenallee an eine der hinteren rechten Scheiben des Busses, als diese zerbricht und das Mädchen aus dem fahrenden Bus auf die Fahrbahn fällt. Die 5-Jährige zog sich hierbei Schnittverletzungen am Oberkörper und eine augenscheinliche Platzwunde am Kopf zu – nach erfolgter notärztlicher Versorgung vor Ort wurde das Mädchen mit einem Rettungstransportwagen zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.

Das Mädchen befindet sich aktuell noch in stationärer Behandlung.

Bad Godesberg: Kleinkind bei Sturz aus fahrendem Linienbus schwer verletzt weiterlesen

Einweihung des neuen städtischen Spielmobils Max

Am Donnerstag, 18. Juli 2019, wird das neue Spielmobil Max der Stadt Bonn offiziell um 15 Uhr eingeweiht – und mit dem neu erworbenen Spielmobil auch der neue Standort, der Spielplatz Kapellenweg in Bad Godesberg-Rüngsdorf.
Um den Einsatz des langjährigen mobilen Angebots auch zukünftig in Bonn aufrechterhalten zu können, wurde im vergangenen Winter ein neuer Anhänger beschafft und durch eine Fachfirma zum Spielmobil umgebaut. Dabei diente das alte Spielmobil als Vorlage, hatte es sich doch über viele Jahre in der Praxis bewährt. Lediglich Kleinigkeiten in der Aufteilung und im Ausbau wurden verändert und modernisiert. Dementsprechend ähnelt der neue Max dem alten sehr. Lediglich die noch ungestaltete Außenfläche macht auf den ersten Blick die Veränderung sichtbar. Diese soll im Herbst 2019 gemeinsam mit den Besucherinnen und Besucher der verschiedenen Standorte im Rahmen eines Kunstprojektes gestaltet werden.

Der neue Standort “Spielplatz Kapellenweg“ in Rüngsdorf entspricht den Empfehlungen des Freizeitstättenbedarfsplans. Dieser stellte fest, dass Angebote der Offenen Jugendarbeit in Rüngsdorf fehlen und empfahl für das Spielmobil eine Verlagerung des Standortes “Heiderhof“ nach Rüngsdorf.

Einweihung des neuen städtischen Spielmobils Max weiterlesen