Start der Bauarbeiten: Neues Schulgebäude für die Grundschule „Om Berg“

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Auf dem Gelände der Gemeinschafsgrundschule „Om Berg“ errichtet die Stadt Bonn einen Ersatzneubau für das in die Jahre gekommene und nicht mehr erhaltenswerte Bestandsgebäude.

Nach der Fertigstellung des Neubaus und Umzug der Schule in die neuen Räumlichkeiten wird der bestehende zweigeschossige Gebäudeteil abgerissen. Der eingeschossige Anbau der Grundschule bleibt erhalten und wird anderweitig genutzt. Die Arbeiten beginnen im November 2017 und sollen im Sommer 2019 abgeschlossen sein. Knapp 7,5 Millionen Euro wird das Städtische Gebäudemanagement (SGB) investieren. Der Rat der Stadt Bonn hatte der Maßnahme im September 2016 zugestimmt.

Insgesamt sind in dem zweigeschossigen Gebäude in Massivbauweise zwölf Klassenräume, sechs OGS-Räume, Mehrzweck- und Funktionsräume, eine Mensa mit Ausgabeküche, ein Verwaltungsbereich mit Lehrerzimmer und Büros für die Schulleitung, OGS-Leitung und die entsprechenden Nebenräume vorgesehen. Das Gebäude wird nach dem „KfW-Effizienzhaus 55-Standard“ gebaut. Die Planung wurde mit der Behinderten-Gemeinschaft Bonn abgestimmt. Alle Zugänge werden barrierefrei ausgeführt und mit behindertengerechter Toilette sowie einem Aufzug zum Erreichen des Obergeschosses ausgestattet.

Die Baustelle wird über die Siebengebirgsstraße angefahren. Hierzu ist auf der Siebengebirgsstraße in Höhe der Mehrzweckhalle bereits eine Baustellenzufahrt eingerichtet.

Dein Kommentar hierzu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen