Stadtführung zur Geschichte der Eisenbahnen in Bonn

Eine Stadtführung der VHS Bonn am Sonntag, 5. November 2017, folgt ab 11.30 Uhr den Spuren früher Eisenbahnverbindungen und zum Teil längst verschollener Bahnhöfe in Bonn.

1844 wurde die Eisenbahnverbindung zwischen Bonn und Köln eröffnet. Mit der beliebten Rheinuferbahn und dem „Feurigen Elias“ ins Vorgebirge gewann auch der Nahverkehr an Bedeutung. Der Rundgang erinnert an vergessene Eisenbahnstrecken in der Umgebung wie die Bröltalbahn und an das Trajekt, das die Bahn über den Rhein manövrierte. Treffpunkt ist um 11.30 Uhr an der Haltestelle Straßenbahnlinie 61/62 am Hauptbahnhof Richtung Dottendorf. Die Teilnahmegebühr beträgt sieben Euro. Anmeldung unter www.vhs-bonn.de (Kursnummer 6409) oder per Email an Ottilie.Feuser@Bonn.de.