Positives Signal für den internationalen Standort Bonn

Der Bundestag hat am 18. Oktober 2019 das Gaststaatgesetz zur Erleichterung der Ansiedlung internationaler Einrichtungen in Deutschland verabschiedet.
Dazu sagt Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan:

„Ich begrüße das neue Gaststaatgesetz und danke dem Land Nordrhein-Westfalen für seine Initiative. Das Gesetz steckt mit seinem Katalog von Vorrechten, Immunitäten und Erleichterungen erstmals den Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten für die Ansiedlung internationaler Organisationen klar ab. Ich verstehe dies als positives Signal für den internationalen Standort Bonn, auch wenn der Gesetzgeber nicht alle Verbesserungen, die wir uns für Nichtregierungsorganisationen (NGOs) erhofft haben, aufgegriffen hat. Ich danke der Bundesregierung und dem Land NRW für die andauernde Unterstützung und bin zuversichtlich, dass das neue Gesetz sich als hilfreiches Instrument zum weiteren Ausbau des internationalen Bonn erweisen wird.“