Polizei bittet um Hinweise zu vier Jugendlichen / Tatverdächtige sollen Elfjährigen geschlagen und getreten haben

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Bonn – Die Bonner Polizei bittet um Hinweise zu vier Jugendlichen, die am Mittwochnachmittag in Bornheim einen elfjährigen Jungen geschlagen und getreten haben sollen. Einer von ihnen trug eine schwarze Hose mit drei weiße Streifen an der Seite. Auf den auffälligen T-Shirts weitere Verdächtiger befanden sich ein großes Smiley und eine bunte Hand

Nach bisherigem Ermittlungsstand war der Junge gegen 15.45 Uhr in zu Fuß in Richtung der Bushaltestelle Rilkestraße/Secundastraße unterwegs. Dort traf er auf vier Jugendliche. Einer von ihnen forderte ihn auf, sein Bargeld herauszugeben. Als der Elfjährige der Forderung nicht nachkam, wurde er von zwei Begleitern des Wortführers je einmal geschlagen und getreten. Anschließend entfernten sich die vier Jugendlichen in Richtung der Karthäuserstraße. Der Junge erlitt leichte Blessuren. Er informierte seine Eltern, die anschließend bei der Polizeiwache Bornheim Anzeige erstatteten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Die verdächtigen Jugendlichen werden nach Zeugenangaben wie folgt beschrieben: Der Wortführer: 1,75 m groß, Jugendlicher, dickliche Figur, schwarze gekleidet, Hose mit 3 weißen Streifen an der Außenseite, trug eine weiße Kappe – in ein blasses blau übergehend, sprach nur schlecht verständliches deutsch.

Tatbeteiligter: ca. 1,75 m groß, Jugendlicher, kräftige Figur, trug eine schwarze Kappe, schwarzes T-Shirt und schwarze Jogginghose

Tatbeteiligter: ca. 1,80 m groß, normale Figur, Jugendlicher, kurzer Haarschnitt, dunkelbraune Haare, trug eine weiße Hose und ein helles T-Shirt, mit einer bunten Hand auf dem T- Shirt

Vierter Jugendlicher: ca. 1,75 m groß, sportliche Figur, trug eine karierte Kappe, dabei Schirm nach hinten, schwarz gekleidet mit gr. Smiley auf dem T-Shirt.

Wer das Geschehen beobachtet hat oder Hinweise zu den Verdächtigen geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/150 mit dem Kriminalkommissariat 32 in Verbindung zu setzen.

Dein Kommentar hierzu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen