Paulinum an der Seehausstraße feierte zehnjähriges Bestehen

Veröffentlicht am von 0 Kommentare
Anlässlich des zehnjährigen Bestehens fand in der Seniorenwohnanlage „Paulinum an der Josefshöhe“ ein Oktoberfest statt. Die Senioren waren mit Begeisterung bei der Sache.

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens fand in der Seniorenwohnanlage „Paulinum an der Josefshöhe“ ein Oktoberfest statt. Die Senioren waren mit Begeisterung bei der Sache.

Sahle Wohnen und Parea luden Bewohner zu einem zünftigen Oktoberfest ein

Bonn, 9. Oktober 2017

Vor zehn Jahren zogen die ersten Mieter in das Paulinum „An der Josefshöhe“ in Auerberg ein. Das Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen hatte die Seniorenwohnanlage an der Seehausstraße mit ihren 23 Zweizimmerwohnungen errichtet. In Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Dienstleistungs-gesellschaft Parea, die unter dem Motto „Aktives Seniorenwohnen“ für die soziale Betreuung der Bewohner zuständig ist, bietet Sahle Wohnen älteren Menschen in seiner Wohnanlage die besten Voraussetzungen, damit sie so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben können. „Der Wunsch, aufgehoben, sicher und trotzdem eigenständig zu sein, hat sich hier für viele Bewohner hundertprozentig erfüllt“, ist Kundenbetreuerin Tanja Oehm überzeugt.

Aus Anlass des ersten großen Jubiläums wurde jetzt ein zünftiges Oktoberfest gefeiert. Viel hatten das Team des Sahle Wohnen-Kundencenters mit Tanja Oehm, Ramona Rauch und Marc Bartling sowie Parea-Mitarbeiterin Cornelia Giesecke-Fausten bei den Vorbereitungen dafür getan, dass im Gemeinschaftsraum des Paulinum eine tolle Fete steigen konnte. Ab dem frühen Nachmittag feierten die über 40 Gäste stilecht bei Bayerischen Spezialitäten wie Laugenbrezel, Obazda, Weißwürste und bayrischer Krautsalat. Dazu ließen sich die Gäste eine Maß Weißbier schmecken. Um die Stimmung bei den Senioren auch musikalisch auf Touren zu bringen, griff der Alleinunterhalter Dietmar Krüsenberg kräftig in die Tasten seines Keyboards. Bei den gekonnt dargebotenen Liedern und Evergreens sangen die Senioren immer wieder spontan mit, klatschten begeistert oder schunkelten im Takt der Musik. Hübsch dekorierte Tische mit blauweißen Tischdecken und Girlanden an der Decke taten ein Übriges für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Mit einem kräftigen Applaus bescheinigten die Senioren den Mitarbeitern von Sahle Wohnen und Parea zum Abschluss ihren Dank für eine rundum gelungene Jubiläumsfeier.

Das Unternehmen Sahle Wohnen

Sahle Wohnen ist als Wohnungsunternehmen Teil der gleichnamigen Unternehmensgruppe. Mit einem Bestand von mehr als 21.000 Wohnungen in über 40 Städten zählt das mittelständische Familienunternehmen, das auf eine mehr als 50-jährige Geschichte zurückblicken kann, zu den führenden privaten Wohnraumanbietern in Deutschland. Sahle Wohnen ist im öffentlich geförderten sowie im frei finanzierten Wohnungsbau tätig. Einen regionalen Schwerpunkt bilden Wohnanlagen in Nordrhein-Westfalen, z. B. in Düsseldorf, Duisburg, Köln, Münster und Bonn. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch in Berlin, Hamburg und Frankfurt am Main aktiv und wächst stetig. Neue Bauprojekte im mehrstelligen Wohneinheitenbereich sind in Hamburg (Bergedorf und Fischbek), Düsseldorf (Wersten und Heerdt), Köln (Dellbrück), Mainz (Zollhafen), Münster (Kinderhaus und Zentrum Nord) und Wolfsburg (Nordsteimke/Hehlingen) geplant oder befinden sich in der EntstehungFür größtmögliche Kundennähe sorgen 19 regionale Kundencenter und Servicebüros sowie das Engagement im Rahmen der gemeinnützigen Dienstleitungsgesellschaft Parea, die nachhaltig nachbarschaftliches Miteinander, das aktive Seniorenwohnen und mit den Großtagespflegeeinrichtungen „Kleine Knirpse“ die Betreuung von Kindern unter drei Jahren fördert. Die Hauptverwaltung des Unternehmens ist seit seiner Gründung im westfälischen Greven ansässig.

In Bonn zählen rund 2 550 Wohnungen zum Bestand, der sich über 89 Wohnquartiere erstreckt. Große Wohnanlagen befinden sich in Bonn-Nord rund um die Königsberger Straße (268 Wohnungen) und an der Landsberger Straße (rd. 110 Wohnungen) in Tannenbusch, am Sachsenweg im Zentrum (155 Wohnungen) und an der Thuarstraße in Bonn-Nord (216 Wohnungen+13 RH). Einen Großteil der Wohnungen kaufte Sahle Wohnen im Jahr 2003 von der Stadt Bonn und modernisierte sie fast alle innerhalb von vier Jahren. Außerdem baute das Unternehmen in den vergangenen Jahren 94 Seniorenwohnungen an der Seehaus- und Thuarstraße sowie 235 sonstige Wohnungen in Bonn neu, die zum größten Teil öffentlich gefördert sind. Im Stadtteil Endenich entstand an der Straße Auf dem Hügel als letztes Neubauprojekt eine Wohnanlage mit 103 Mietwohnungen ebenfalls mit öffentlicher Förderung. Insgesamt sind über 700 Wohnungen des Unternehmens in Bonn öffentlich gefördert.

Eine Besonderheit der Unternehmensgruppe Sahle Wohnen ist die enge Verzahnung von Bau- und Wohnungswirtschaft. Alle wesentlichen Einzelleistungen von der Planung der Wohnanlagen und Einfamilienhäuser über den Bau, Verkauf und Betrieb bis hin zur dauerhaften Vermietung werden von Teilen der Gruppe in steter Abstimmung miteinander erbracht.

Weitere Informationen unter www.sahle.de

Dein Kommentar hierzu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen