Stadt Bonn setzt weiter auf Fördermittel

Fördermittel im Gesamtwert von knapp 124 Millionen Euro hat die Stadtverwaltung seit 2013 erhalten. Dies geht aus einem Bericht von Hans Jürgen Hartmann, Leiter des Referats für Stadtförderung, in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Internationales und Wissenschaft hervor.

Die zur Verwaltung von nationalen und internationalen Förderprogrammen eingerichtete städtische Fördermitteldatenbank wies zum Stichtag 15. Oktober 2016 188 erfasste Projekte auf. 81 davon werden derzeit durchgeführt, 45 sind in Vorbereitung, und 62 wurden beendet oder aus verschiedenen Gründen nicht mehr weiter verfolgt.

Insgesamt hat die Stadt seit 2013 Förderprojekte im Gesamtwert von 172 Millionen Euro gestartet. Die Fördersumme beträgt 124 Millionen Euro. Gut 48 Millionen Euro trägt die Stadt selber. Fast 75 Prozent der Fördermittel steuert das Land Nordrhein-Westfalen bei; zwölf Prozent stammen vom Bund, sechs Prozent von der Europäischen Union. Stadt Bonn setzt weiter auf Fördermittel weiterlesen

Führung durch den Plenarsaal im März

Wer sich eine der Stätten der Bonner Republik aus der Nähe anschauen will, für den bietet die Bonn-Information im März Führungen durch den ehemaligen Plenarsaal an. Führungen durch das Wasserwerk werden nicht mehr angeboten, seit das Gebäude den Vereinten Nationen übergeben wurde.

Am Samstag und Sonntag, 25./26. März, werden Führungen jeweils um 14 und um 15 Uhr angeboten.

Treffpunkt ist immer der Haupteingang des Plenarsaals, Platz der Vereinten Nationen. Der Eintritt kostet vier Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Tickets sind nur vor Ort erhältlich, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sollte das Bundestagsgebäude durch Kongress- oder Tagesnutzung des World Conference Centers Bonn belegt sein, kann es sein, dass eine geplante Führung ausfällt. Für Gruppen sind auf Anfrage auch individuelle Termine möglich. Weitere Informationen und Anmeldung bei der Bonn-Information unter Telefon 0228 – 77 50 01 oder E-Mail: bonninformation@bonn.de.

Das Rheinland setzt ein starkes Zeichen: Verein Metropolregion Rheinland gegründet

OB bei Gründungsversammlung Metropolregion Rheinland
OB bei Gründungsversammlung Metropolregion Rheinland – Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan hat gemeinsam mit Dr. Hubertus Hille von der IHK Bonn/Rhein-Sieg (links) und Landrat Sebastian Schuster (rechts) an der Gründungsversammlung der Metropolregion Rheinland teilgenommen Fotograf: Foto Wiese

Bonn – Im Beisein der Regierungspräsidentinnen von Düsseldorf und Köln, Anne Lütkes und Gisela Walsken, ist am Montag, 20. Februar 2017, der Verein Metropolregion Rheinland in Düsseldorf aus der Taufe gehoben worden. In der Turbinenhalle der Stadtwerke Düsseldorf haben hochrangige Vertreter von Kommunen, Kreisen – darunter Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan – , der Städte-Region Aachen, des Landschaftsverbandes Rheinland und der Handwerks- sowie Industrie- und Handelskammern die Satzung unterzeichnet und damit ihren Willen zur engeren Zusammenarbeit bekundet.

Mit einer von den Handwerkskammern zur Verfügung gestellten zweiteiligen Torte wurden die Regionen anschließend auch bildlich zu einer Einheit zusammengeführt.

Der neue Vorsitzende, Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel, erklärte: „Die Landeshauptstadt Düsseldorf ist eine prosperierende Großstadt – vieles schaffen wir aus eigener Kraft. Aber noch mehr können wir erreichen, wenn wir regional zusammen arbeiten. Sei es bei der gemeinsamen Vermarktung oder im globalen Wettbewerb um Unternehmen und Arbeitsplätze. Unser Umland profitiert von der Wachstums-Lokomotive Düsseldorf und unsere Stadt kann sich optimal entwickeln, wenn sie sich auf das Potenzial der gesamten Region stützen kann.“ Das Rheinland setzt ein starkes Zeichen: Verein Metropolregion Rheinland gegründet weiterlesen

Bekanntgabe der Geschwindigkeitskontrollen der Bonner Polizei für den Zeitraum 28.02. bis 03.03.2017

Bekanntgabe der Geschwindigkeitskontrollen der Bonner PolizeiBonn (ots) – Dienstag, 28.02.2017: in Bad Godesberg auf der Gotenstraße, in Rheinbach auf der B 266 und in Beuel auf der Oberkasseler Straße und der L 16 (Niederkasseler Straße);

Mittwoch, 01.03.2017: in Bonn auf der Sternenburgstraße und der Röckumstraße, in Bad Honnef-Rottbitze auf der L 247 und in Beuel auf dem Siebenmorgenweg;

Donnerstag, 02.03.2017: in Königswinter-Stieldorf auf der Dissenbachtalstraße, in Meckenheim auf der Wormersdordfer Straße, in Bad Honnef auf der Mülheimer Straße und in Bonn auf der Adenauerallee;

Freitag, 03.03.2017: in Beuel auf der Maarstraße, in Swisttal-Buschhoven auf der B 56, in Niederbachem auf der L 123 und in Meckenheim auf der L 261 (Sängerhof).

Darüber hinaus kann es zu kurzfristigen Kontrollen im gesamten Kreis-/Stadtgebiet kommen.

Botschafter für „650 Jahre Pützchens Markt“ im Karneval unterwegs

650. Pützchens Markt Bonn 8. - 12. September 2017
650. Pützchens Markt Bonn 8. – 12. September 2017

Im Jahr seines 650-jährigen Bestehens ist Pützchens Markt sowohl in der Beueler Weiberfastnacht als auch im Bonner Karneval präsent.

Anlässlich des Jubiläums „650 Jahre Pützchens Markt“ fahren Mitglieder der städtischen Projektgruppe, die die Jubiläumsfeierlichkeiten koordiniert, im Bonner Rosenmontagszug mit. Angeführt wird die Delegation der Stadtverwaltung von Marktleiter Harald Borchert. Tatkräftige Unterstützung erhält die Gruppe dabei aus Beuel. So werden unter anderem Mitglieder des Alten Beueler Damenkomitees von 1824, deren Kostüme eine Fotocollage von Pützchens Markt zeigen, sowie des Damenkomitees der Katholischen Frauen von St. Josef den Wagen begleiten. Auch ehemalige Wäscherprinzessinnen und Ehrenobermöhn Evi Zwiebler sind mit dabei.

In Beuel nimmt in diesem Jahr das Motto der Weiberfastnacht auf den Traditionsjahrmarkt Bezug: „Wievefastelovend un Pützchens Maat – Beuele Wieve stonn parat“. Und auch beim Sturm auf das Beueler Rathaus an Weiberfastnacht wird die Kirmes eine nicht ganz unwichtige Rolle spielen.

Jubiläum „650 Jahre Pützchens Markt“

Pützchens Markt gehört neben Rhein in Flammen, dem Weihnachtsmarkt und der Beueler Weiberfastnacht zu den Aushängeschildern im Veranstaltungsprogramm der Stadt Bonn. Es ist mit rund einer Million Besucherinnen und Besuchern das besucherstärkste Event in der Bundesstadt. Der Jubiläumsjahrmarkt selbst findet vom 8. bis 12. September statt. Schon vorher wird das Ereignis das ganze Jahr über gefeiert – sowohl im Stadtbezirk Beuel als auch in der Bonner Innenstadt. Weitere Informationen zum Jubiläumsjahr 650 Jahre Pützchens Markt und zum Jubiläumsprogramm gibt es unter www.bonn.de/@puetzchens-markt-650.

Pützchens Markt Bonn Facebook Seite | 650. Jahre Pützchens Markt Veranstaltung