Kamerascheue Ratsmitglieder in Bonn

Zur Behandlung der Großen Anfrage (Drs. 1711165) zur Verbesserung und Ausweitung der Liveübertragung von Ratssitzungen erklärt der Vorsitzende der Linksfraktion im Bonner Rat, Dr. Michael Faber:

Kamerascheue Ratsmitglieder

Die Linksfraktion bedauert, dass sich Ratsmitglieder von CDU, SPD, Grünen und FDP gegen eine Verbesserung der Internet-Übertragung von Ratssitzungen und gegen ein Aufzeichnungsarchiv sperren, wie es in vielen anderen Städten[1] üblich ist. Eine entsprechende Ratsanfrage der Linksfraktion ergab[2], dass es aus den Reihen der großen bzw. mehrheitsbildenden Fraktionen Ablehnungen im Rahmen einer entsprechenden Umfrage gab. Mit dieser Umfrage hatte sich die Stadtverwaltung auf Initiative der Linksfraktion an alle Fraktionen gewendet. In dem Fragebogen ging es um zwei Veränderungen der Videoübertragung, die dem Betrachter das Verfolgen der Ratsentscheidungen vereinfachen sollten: Eine Erweiterung der Kameraperspektive, damit auch RednerInnen vom Platz aus gezeigt und damit auch für den Zuschauer einer Fraktion zuzuordnen sind und um die dauerhafte Bereitstellung von Aufzeichnungen in einer Mediathek auf den städtischen Internetseiten (bonn.de). Kamerascheue Ratsmitglieder in Bonn weiterlesen

Absage für CCC-Kongress: Eine vertane Chance für den IT-Standort Bonn

Der Chaos Computer Club suchte in diesem Jahr einen neuen Standort für die mittlerweile größte IT-Sicherheits-Konferenz der Welt, die bislang im Hamburger Konferenzzentrum stattgefunden hatte. Dieses wird in diesem Jahr umgebaut und die Hacker suchten deshalb ein neues Zuhause für den zwischen Weihnachten und Neujahr stattfindenden „Chaos Communication Congress“. Aus dem Umfeld des CCC (Chaos Computer Club) wurde nun bekannt, der CCC habe sich auch um das Bonner WCCB als Austragungsort beworben, erhielt aber vom WCCB-Management eine Absage.

Das Land NRW unterstützt die Digitalisierung der Kommunen alleine in Bonn mit 1,5 Millionen Euro im Rahmen des Digital Hub, an dem sich unter anderem die IHK-Bonn/Rhein-Sieg und namhafte IT-Unternehmen aus Bonn beteiligen. Mit dem Chaos Communication Congress hätte sich für die Stadt eine einzigartige Möglichkeit ergeben, sich als IT- und Technologie-Standort nachhaltig zu profilieren und zu etablieren. Zur Zeit beherbergt die Stadt Bonn das Cyber-Kommando der Bundeswehr, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und eine Außenstelle des Bundesnachrichtendienstes in Mehlem, die mittels Hochleistungscomputern Methoden zur Verschlüsselung entwickeln. Absage für CCC-Kongress: Eine vertane Chance für den IT-Standort Bonn weiterlesen

Freibadsaison in Bonn beginnt an Christi Himmelfahrt, 25. Mai 2017

Freibadsaison 2017 in Bonn beginnt an Christi Himmelfahrt - Foto: Martin Büdenbender pixelio.de
Freibadsaison 2017 in Bonn beginnt an Christi Himmelfahrt – Foto: Martin Büdenbender pixelio.de

Die Hallenbäder bleiben geschlossen. Der Betrieb des Hardtbergbades wechselt wetterabhängig zwischen Frei- und Hallenbad.

Christi Himmelfahrt, 25. Mai 2017, startet Bonn in die Freibadsaison. Römerbad, Melbbad, Panoramabad, Friesi, Ennertbad und der Freibadteil des Hardtbergbades öffnen ihre Pforten bis zum 3. September 2017 für Freiluftschwimmer. Mit Öffnung der Freibäder werden die Hallenbäder geschlossen. Besonderheit in diesem Jahr: Bei anhaltend schlechtem Wetter wird im Hardtbergbad der Badebetrieb vom Freibad in die Halle verlegt. Mit dem vorhandenen Personal können nicht parallel beide Bäderteile betrieben werden. Freibadsaison in Bonn beginnt an Christi Himmelfahrt, 25. Mai 2017 weiterlesen

Rheinbach: Tieffliegende Eier verletzten 18-jährigen Cabrio Beifahrer und führen zu Strafverfahren

Rheinbach: Tieffliegende Eier verletzten 18-jährigen Cabrio Beifahrer und führen zu Strafverfahren
Rheinbach: Tieffliegende Eier verletzten 18-jährigen Cabrio Beifahrer und führen zu Strafverfahren

Am 12.05.2017, gegen 23:00 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Rheinbacher mit seinem Cabrio die Aachener Straße in Rheinbach aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Innenstadt. Aufgrund der milden Witterung hatte er sein Verdeck geöffnet und genoss, mit seinem ebenfalls aus Rheinbach stammenden 18-jährigen Beifahrer, den lauen Frühlingsabend.

Plötzlich wurden Auto und auch der Mitfahrer von mehreren Eiern getroffen. Die Treffer waren so heftig, dass der Lack des Autos beschädigt wurde. Der 18-Jährige wurde von einem Wurfgeschoss am Handrücken erwischt, welches anschwoll und ihm Schmerzen bereitete.

Mehrere Zeugen konnten den hinzugerufenen Rheinbacher Polizisten berichten, dass die Eier von einem Balkon im dritten Stock eines Wohnhauses geworfen wurden. Dort hatten sie einen Mann beobachtet, der die Oster-Überbleibsel auf diese rechtswidrige Art und Weise entsorgte.

Dieser bekam wenig später von den Beamten Besuch. Wenn der 41-Jährige bis dahin vielleicht noch dachte eine witzige Verwendung für die überzähligen Eier gefunden zu haben, verging ihm wenig später vermutlich das Lachen. Als Tatverdächtiger eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

LUPO begeistert sein Bonner Publikum in der Jazzgalerie

LUPO starten ihre Live Tour in Bonn
Eingängige Melodien und Themen, die jeden berühren, sind das Erfolgsrezept der jungen Nachwuchstalente

Am 17. Mai starten die die fünf Musiker der Band LUPO ihre erste kleine, feine Live Tour durchs Rheinland in der Jazzgalerie in Bonn. Sie haben bereits ein erstes Album „Jespenster“ veröffentlicht und sind mit dem renommierten Nachwuchspreis der Kajuja Köln ausgezeichnet worden. Jetzt spielen die Newcomer in Bonn und überzeugen ihr Publikum sicherlich auch hier mit dem individuellen Sound aus Gitarre, Keyboard und Schlagzeug gepaart mit Posaune und Geige. Bonn wird von diesem besonderen Hörerlebnis zwischen Pop, Ballade und Hip-Hop begeistert sein.

am: Mittwoch, 17. Mai 2017
um: Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
im: der Jazzgalerie
Oxfordstraße 24, 53111 Bonn