Ab sofort ohne Anmeldung auf BonnNet.de kommentieren und mit diskutiteren!

Like und Kommentarfunftion von BonnNet.de
Zum Vergrößern Bild anklicken!

Wie Euch sicher vielleicht schon aufgefallen ist, befinden sich unter den Artikeln und Terminen auf unserer Seite einmal die bekannten Buttons um die Beiträge zu teilen (worüber wir uns immer seher freuen) und direkt darunter befinden sich die Kommentafunktion. Hier könnt Ihr über den betreffenden Artikel / Termin einen Kommentar, ein Lob, oder auch eine Kritik veröffentlichen und auch Fragen stellen.

Sobald Ihr in das Kommentarfald hineinklickt, erhsceinen rechts darunter verschiedene Auswahlmöglichkeiten, über welches Soziale Netzwerk Ihr Euch einloggen wollt! Achtung: Das was Ihr auf unseren Seiten postet, wird nicht in den sozialen Netzwerken veröffentlicht, Auch die Logindaten die Ihr hier für Facebook etc. angebt, werden bei uns nicht gespeichert, die sind nicht einmal für uns sichtbar. Also kein Sicherheitsrisiko für Dich und Deine Daten!

Bitte beachte beim Chaten immer den Leitsatz: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch mit Gefühlen sitzt!“ Seit freundlich miteinander, keine Beleidigungen, oder Verleumdungen etc.
Bonn ist eine kleine Stadt und eigentlkich kennt doch hier jeder jeden 😉

netplanet bietet eine interesannte Lektüre zum Thema: Netiquette im Internet

Wie erwähnt, würden wir uns über eine rege teilnahme freuen.

Daher ist hier einmal ein Beilspielkommentar zu dessen Artikel doch bestimmt jeder etwas zu sagen hat!

 

Bonner Seilbahn: Gutachter stellen Ergebnisse der Machbarkeitsstudie vor

Die Bundesstadt Bonn lädt die Bürgerinnen und Bürger zum dritten Bürgerdialog zur Seilbahn ein.

Dieser findet am Dienstag, 16. Mai 2017, ab 19 Uhr in der Aula der Gesamtschule Bonns Fünfte, Eingang August-Bier-Straße 2, statt.

Das Gutachter-Team bestehend aus den Unternehmen VSU GmbH, Intraplan Consult GmbH und Ingenieurbüro Sehnal werden die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie vorstellen.

Beim zweiten Bürgerdialog am 5.Oktober 2016 waren die ersten Zwischenergebnisse der Machbarkeitsstudie zur Diskussion gestellt worden. Es wurden neun verschiedene Verbindungsoptionen in zwei Korridoren untersucht und die dafür zu erwartenden Verkehrsmengen und Entlastungseffekte berechnet – und zwar für die beiden Optionen Venusberg – ehemaliges Regierungsviertel und die Weiterführung über den Rhein nach Beuel-Ramersdorf. Auch wenn sich die errechneten Verkehrswerte je nach Verbindung unterscheiden: Alle Optionen lassen einen ausreichenden Entlastungseffekt erwarten.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass es sich bei dem jetzt anstehenden dritten Bürgerdialog am Dienstag, 16. Mai 2017, um eine Informationsveranstaltung handelt. Die Gutachter stellen zusammen mit Vertretern der Stadt die Ergebnisse der Studie vor, im Anschluss werden Fragen der Bonnerinnen und Bonner beantwortet.

Die Bewertung und Diskussion der Ergebnisse werden im vierten Bürgerdialog am Donnerstag, 22. Juni 2017, erfolgen. Veranstaltungsort und Uhrzeit werden rechtzeitig bekanntgegeben. Bis dahin haben die Bürgerinnen und Bürger ausreichend Zeit, sich mit der Machbarkeitsstudie auseinanderzusetzen. Im Anschluss an die dritte Veranstaltung werden die Ergebnisse der Untersuchung ab Mittwoch, 17. Mai 2017, im Internet auf der Partizipationsplattform der Bundesstadt Bonn unter www.bonn-macht-mit.de veröffentlicht.

VHS- Bonn Veranstaltung für Eltern – Pubertät und Sexualität

„Hilfe, mein Kind pubertiert! – Jugendliche Sexualität verstehen und begleiten“ ist der Titel einer Veranstaltung für Eltern am Mittwoch, 17. Mai 2017, 18 bis 19.30 Uhr im Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1.

Die Sozialpädagogin und Sexualwissenschaftlerin Andrea Altenburg wird Tipps und Informationen geben, wie Eltern mit dem Thema Sexualität umgehen und es mit ihren Kindern besprechen sollten. Die Veranstaltung ist entgeltfrei. Es wird aber um Anmeldung bei der VHS gebeten unter Telefon 0228 – 77 36 31 oder im Internet unter www.vhs-bonn.de

Mehr Demokratie wirbt 1.500 Wahlhelfer – Online-Aktion zur Landtagswahl abgeschlossen

Das ist ein Rekord: Mehr als 1.500 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer hat die Initiative „Mehr Demokratie“ für die Landtagswahl am 14. Mai an Städte und Gemeinden in NRW vermittelt. Damit kommt jeder hundertste der rund 110.000 benötigten Wahlhelfer durch den Verein an sein Amt. „Die Leute haben uns im Vergleich zu früheren Wahlen die Bude eingerannt. Von Demokratie-Müdigkeit ist zumindest hier nichts zu spüren“, sagt Landesgeschäftsführer Alexander Trennheuser.

Seit Januar konnten Interessierte sich über die Internetseite von Mehr Demokratie oder telefonisch als Helfer bei der Landtagswahl bewerben. Von dort aus wurden die Bewerber an die Wahlämter der Heimatkommune der Interessierten weitergeleitet. „Mit dabei waren Menschen von 18 bis 87. Leider konnten wir einige Bewerbungen von Jugendlichen unter 18 und von Migranten ohne deutschen Pass nicht weiterleiten“, bedauert Trennheuser. Mehr Demokratie wirbt 1.500 Wahlhelfer – Online-Aktion zur Landtagswahl abgeschlossen weiterlesen

Grillfest zum Abschluss der Renovierung des Jugendzentrums Auerberg

Den Abschluss der Renovierungsarbeiten des Jugendzentrums Auerberg in der Stockholmer Straße 23 feiern die Kinder und Jugendlichen am Mittwoch, 10. Mai 2017, ab 16 Uhr mit einem Grillfest.

Die jungen Besucher haben an drei Wochenenden die Außenwände und den Spieleraum des in die Jahre gekommenen Jugendzentrums neugestaltet. Dabei wurden ihre die Ideen und Wünsche verwirklicht. Unterstützt wurden sie von dem Kölner Graffiti-Künstler Tran Ngyuen.

Möglich wurde die Neugestaltung durch eine Spende und die tatkräftige Unterstützung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Cassini AG. Im Herbst letzten Jahres fassten Mitarbeiter der Firma den Entschluss, sich im Rahmen eines Social Day-Projekts für die Kinder und Jugendlichen in Bonn einzusetzen. Ihre Wahl fiel auf das Jugendzentrum Auerberg. Die Cassini AG spendete 6000 Euro. Unter dem Motto „Cassini bringt Farbe ins Leben“ engagierten sich Mitarbeiter der Firma mit den Kinder und Jugendlichen aus Auerberg.