Bonn-Tannenbusch: Unbekannte raubten Taxifahrer aus – Polizei bittet um Hinweise

In der Nacht zu Samstag, 09.04.2017, raubten drei bislang unbekannte Täter in Bonn-Tannenbusch einen Taxifahrer aus: Gegen 02:35 Uhr nahm der 54-jährige die jungen Männer in der Brühler Straße auf, die in Höhe der dortigen SWB-Haltestelle standen und ihn heranwinkten.

Die Unbekannten gaben die Berthold-Brecht-Gesamtschule in Tannenbusch als Fahrtziel an und baten den Taxifahrer nach deren Erreichen, bis zum Wendebereich der Stolpstraße weiterzufahren. Dort angekommen, attackierte der hinter dem Fahrer sitzende Mann ihn körperlich und forderte unter Androhung einer Waffe die Herausgabe seines Portemonnaies. Nachdem der Geschädigte dieses ausgehändigt hatte, flüchteten die drei Tatverdächtigen in Richtung Schlesienstraße.

Die von der alarmierten Polizei unverzüglich eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Festnahme der Täter, zu denen aktuell folgende Beschreibungsmerkmale vorliegen: 1. Tatverdächtiger: Dunkelhäutig – sprach akzentfrei Deutsch. 2. Tatverdächtiger: Hellhäutig – schlanke Statur – braune Haare – trug einen roten Pullover. 3. Tatverdächtiger: Dunkelhäutig – trug eine Mütze.

Die EG Tannenbusch hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen übernommen und fragt insbesondere: Wem sind die beschriebenen Personen in der Nacht zu Samstag an der Haltestelle „Brühler Straße“ oder in einer Straßenbahn aufgefallen? Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/15-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Kriminalpolizei – Ermittlungsgruppe Tannenbusch – bittet um Hinweise: Wem gehört dieses Fahrrad?

Marke Stevens, Typ 6X Lite Tour, schwarz mit Halterung vorne für Körbchen
Marke Stevens, Typ 6X Lite Tour, schwarz mit Halterung vorne für Körbchen

Bonn – Die Kriminalbeamten der Ermittlungsgruppe Tannenbusch bittet um Hinweise zu dem Besitzer oder der Besitzerin des auf dem Foto abgebildeten Fahrrads. Bereits am 29.03.2017 kontrollierten Polizeibeamte der Einsatzhundertschaft gegen 17:30 Uhr einen 28-Jährigen auf der Oppelner Straße in Tannenbusch. Der Mann hatte sich augenscheinlich bei Entdecken des Polizeiwagens einer Kontrolle entziehen und auf seinem Fahrrad wegfahren wollen. Die Beamten konnten ihn jedoch anhalten und überprüfen. Sie stellten eine geringe Menge Marihuana sicher, das der 28-Jährige mit sich führte. Für das Fahrrad konnte der Mann bislang keinen Eigentumsnachweis vorweisen und gibt an, es gefunden zu haben. Aktuell wird gegen ihn wegen einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzes und des Verdachts der Fundunterschlagung ermittelt. Eine Diebstahlsanzeige liegt den Ermittlern bislang nicht vor. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise: Wem das Fahrrad gehört oder wer Angaben zu dem Besitzer oder der Besitzerin machen kann wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 zu melden.

Raubdelikt in Bonner Innenstadt – Kriminalpolizei nimmt 23-Jährigen fest – Richter erlässt Untersuchungshaftbefehl

Bonn – Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen gerieten in den frühen Morgenstunden des Samstag (08.04.2017) gegen 04:20 Uhr ein 23-Jähriger und ein 18-Jähriger auf der Poststraße zunächst in einen verbalen Streit. Im weiteren Verlauf attackierte der 23-Jährige den 18-Jährigen zusammen mit zwei bislang weiteren Unbekannten im Bereich des Treppenabgangs zu den U-Bahnstationen. Er stürzte teilweise die Stufen herunter und kam zu Fall. Der 23-Jährige soll dem 18-Jährigen nach aktuellem Sachstand mehrere hundert Euro Bargeld und sein Mobiltelefon entwendet haben. Der junge Mann wurde durch den Angriff und dem Sturz schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ermittlungen durch die Kriminalpolizei führten Beamten auf die Spur des 23-Jährigen, der noch am Tattag Nachmittags an seiner Wohnanschrift festgenommen werden konnte. Der 23-Jährige ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Der zuständige Richter erließ Untersuchungshaftbefehl. Die Ermittlungen zu den beiden Mittätern durch das Kriminalkommissariat 32 dauern an.

Pulsschlag für Europa! #pulseofeurope_bonn #pulseofeurope

Pulsschlag für Europa! #pulseofeurope_bonn #pulseofeurope
Pulsschlag für Europa! #pulseofeurope_bonn #pulseofeurope

In Bonn ist der Pulsschlag Europas hörbar geworden! Am 23. April singt der Chor des Collegium musicum der Universität BonnMit einem lauten Signal für Europa war die überparteiliche Bürgerbewegung #pulseofeurope (www.pulseofeurope.eu) mit rund 1100 Teilnehmenden nicht nur auf dem Bonner Markt sichtbar. In über 80 weiteren Städten haben die Menschen auf Pro-Europa-Kundgebungen ein Zeichen für die Zukunft Europas gesetzt. Fünf Orchesterkinder der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule aus Bad Godesberg haben die Kundgebung mit einer dreistimmig geblasenen Europahymne unterstützt. Für den kommenden Ostersonntag haben die #pulseofeurope_bonn – Aktivisten dazu aufgerufen, den Tag mit der Familie, den Partnerinnen und Partnern, Freundinnen und Freunden zu verbringen. Viele blaue und gelbe Ostereier wünschen sie allen Unterstützerinnen und Unterstützern.

Die nächste Bonner #pulse-Kundgebung findet am am Sonntag, dem 23. April, um 14:00 Uhr auf den Bonner Marktstatt. Dann wird #pulseofeurope_bonn vom Chor des Collegium musicum der Universität Bonn unterstützt. Letʼs be the Pulse of Europe!

Neues Ausbildungsprogramm für benachteiligte Jugendliche – Ausweg aus dem Kreislauf von Armut, fehlender Bildung und schlecht bezahlten Jobs

Vorstandsvorsitzender Alexander Knauss und Mansoof Ismail, Auszubildender im ersten Jahrgang, freuen sich über die offizielle Eröffnung des neuen Ausbildungszentrums.
Vorstandsvorsitzender Alexander Knauss und Mansoof Ismail, Auszubildender im ersten Jahrgang, freuen sich über die offizielle Eröffnung des neuen Ausbildungszentrums.

Bonn, 10. April 2017 – Im Dezember 2016 offiziell beschlossen – im März 2017 eröffnet: Im neuen gemeinsamen Training Center in Kapstadt werden ab Juli die ersten 8 Schülerinnen und 17 Schüler ihre Ausbildung zum Kfz-Service-Mechatroniker beginnen. Das neue Ausbildungszentrum auf dem Gelände der Salesianer Don Boscos in Kapstadt ist eine gemeinsame Initiative der Porsche AG, des Don Bosco Salesian Institute Youth Project (SIYP), des Porsche-Importeurs in Südafrika (LSM Distributors) sowie der Bonner Nichtregierungsorganisation Don Bosco Mondo e.V.

Partnerschaft in Südafrika: Mit Bildung gegen Armut
Jährlich werden nun bis zu 25 Jugendliche aus benachteiligten Verhältnissen in einer dreijährigen Ausbildungszeit zu Kfz-Service-Mechatronikern qualifiziert. Im von hoher Jugendarbeitslosigkeit geprägten Südafrika eine außergewöhnliche Chance für die jungen Frauen und Männer. „Wir wissen, dass Bildung und Ausbildung die Schlüssel sind. Schlüssel für den Weg raus aus Armut, Kriminalität, Drogen und Hoffnungslosigkeit. Schlüssel für ein Leben mit materieller und sozialer Sicherheit. Dafür brauchen wir starke Partner an unserer Seite. Wir sind sehr froh, dass wir ein gemeinsames Ausbildungsprojekt mit den Salesianern Don Boscos und Porsche hier in Kapstadt initiieren konnten“, erklärte Alexander Knauss, Vorstandsvorsitzender von Don Bosco Mondo bei der Eröffnung des Ausbildungszentrums. Neues Ausbildungsprogramm für benachteiligte Jugendliche – Ausweg aus dem Kreislauf von Armut, fehlender Bildung und schlecht bezahlten Jobs weiterlesen