Bodenrichtwertauskunft Sachsen-Anhalt mit 3A Web BORIS online

Gemeinschaftsprojekt des Landesamts für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt und AED-SICAD

Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt (LVermGeo) hat den Geodatendienst Bodenrichtwerte mit 3A Web BORIS von AED-SICAD neu strukturiert und mit den aktuellen Bodenrichtwerten erfolgreich freigeschaltet. Der neue Geodatendienst ermöglicht die komfortable Suche nach stichtagsbezogenen Bodenrichtwerten für Bauland und landwirtschaftliche Flächen, hinterlegt mit den jeweils passenden Geobasisdaten der vergangenen Jahre über WMS-Dienste. Dabei wurden die ebenfalls stichtagsbezogenen Geobasisdatenstrukturen (ALKIS) funktional in die Bodenrichtwertauskunft integriert.

Der neue Geodatendienst Bodenrichtwerte ist als zukunftsorientierter moderner Service konzipiert und nutzt die verfügbare Infrastruktur 3A Web ALKIS AUSKUNFT.

3A Web BORIS ist als Ergänzung zur bereits bestehenden Auskunfts- und Präsentationskomponente umgesetzt. Das LVermGeo Sachsen-Anhalt hat die Lösung gemeinsam mit AED-SICAD konzipiert und dabei die Grundideen der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) hinsichtlich geobasisdatennaher Fachdatenmodelle konsequent umgesetzt. Damit wird die nachhaltige Nutzung bereits vorhandener IT-Infrastrukturen gefördert. Bodenrichtwertauskunft Sachsen-Anhalt mit 3A Web BORIS online weiterlesen

Brexit: Interessen der EU-Bürger haben oberste Priorität

„Durch den Beginn des Verfahrens nach Artikel 50 EU-Vertrag beendet die britische Regierung endlich die neun Monate lange Unsicherheit im Zuge des Brexit-Votums. Die Verhandlungen können jetzt sofort beginnen“, sagte der rechtspolitische Sprecher der EVP-Fraktion Axel Voss (CDU).

„Die Geschichte wird zeigen, dass der Brexit ein gewaltiger Fehler ist. Da sich die britischen Wähler aber für den Austritt entschieden haben, müssen wir dies respektieren. Die EVP-Fraktion, zu der aus Deutschland die CDU/CSU gehören, drängt darauf, dass zuerst die Scheidung geregelt wird, bevor über ein neues Abkommen gesprochen wird. Und es wird auch keine Sonderrechte im Binnenmarkt geben können, die eine Besserstellung Großbritanniens gegenüber EU-Mitgliedstaaten bedeuten würde. Die Zeit des britischen Rosinenpickens ist vorbei. Ab jetzt zählen für uns nur noch die Interessen der verbleibenden 440 Millionen Europäer“, führte der Europaabgeordnete Voss, der die Städte Köln, Bonn und Leverkusen sowie die Kreise Rhein-Sieg und Rhein-Erft im Europäischen Parlament vertritt, aus.

„Drei Dinge sind im Verfahren nun besonders wichtig: Erstens sollte die Situation der 3,2 Millionen in Großbritannien lebenden EU-Bürger so schnell wie möglich geklärt werden. Dies gilt auch umgekehrt für die 1,2 Millionen Briten, die in der EU leben. Zweitens brauchen wir eine Antwort auf die Frage nach den noch offenen Rechnungen. Großbritannien muss seine finanziellen Zusagen gegenüber der EU einhalten. Drittens werden wir es nicht zulassen, dass der Frieden in Nordirland gefährdet wird“, so Voss abschließend.

17. Deutsche-Post-Marathon Bonn steht in den Startlöchern

Bonn – Am Sonntag, 2. April 2017, ist es soweit: Mit dem 17. Deutsche-Post-Marathon Bonn findet der erste große Frühjahrs-Marathon Deutschlands statt. Exakt 12 002 Sportlerinnen und Sportler haben sich bis zum Anmeldeschluss für einen Start in den zahlreichen Wettbewerben entschlossen.

Über 7000 Halbmarathonis stellen in Bonn traditionell den teilnehmerstärksten Wettbewerb. Gefolgt von 2170 Schulmarathon-Läufern, 1500 Staffel- und 1100 Marathonläufern. Hinzu kommen Inliner, Handbiker und Walker, die sich ab 8.30 Uhr auf ihren Weg durch die Bundesstadt begeben. Für Kurzentschlossenen besteht die Möglichkeit, sich auf der Marathon-Messe am Koblenzer Tor für die Wettbewerbe Marathon und Halbmarathon nachzumelden. Die Messe ist am Donnerstag, 30. März 2017, von 14 Uhr bis 20 Uhr, am Freitag, 31. März, von 10 Uhr bis 20 Uhr und am Samstag, 1. April, von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Prominente Starter: Jan Fitschen und Liz Baffoe erstmals dabei
Unter den Startern befinden sich dieses Jahr auch zwei prominente Teilnehmer: Jan Fitschen und Liz Baffoe, die beide in einer Marathonstaffel ab 10.30 Uhr am Koblenzer Tor erstmals in Bonn an den Start gehen. „Ich freue mich sehr auf meinen ersten Start in Bonn. Viele meiner Freunde sind schon in Bonn gestartet und haben mir von der perfekten Organisation und der schönen Strecke berichtet. Davon möchte ich mich nun endlich selber überzeugen, denn das habe ich schon lange vor“, sagt Jan Fitschen, ehemaliger Europameister über 10 000 Meter und Ex-Marathonläufer. 17. Deutsche-Post-Marathon Bonn steht in den Startlöchern weiterlesen

9. Ballonfestival Bonn 09.‐11.06.2017 in der Rheinaue

9. Ballonfestival Bonn 09.‐11.06.2017 in der Rheinaue
9. Ballonfestival Bonn 09.‐11.06.2017 in der Rheinaue

Große Blumenwiese, Ludwig-Erhard-Allee, Höhe Herbert-Wehner-Platz, 53175 Bonn

Vom 09.-11. Juni 2017 ist das 9. Ballonfestival in der Bonner Rheinaue zu Gast. Dann werden bis zu 25 Heißluftballone, darunter auch verschiedene Sonderformen, auf der großen Blumenwiese wieder in den Sonnenauf- und Sonnenuntergang starten. Die Gäste können sich nicht nur auf eindrucksvolle Ballonstarts freuen, sondern auch auf ein abwechslungsreiches Familienprogramm & viele Informationen rund um die Luftfahrt, den Start der Modellballone gegen Abend und das eindrucksvolle „Ballonglühen“ am Samstag bei Einbruch der Dunkelheit. 9. Ballonfestival Bonn 09.‐11.06.2017 in der Rheinaue weiterlesen

Führung durch den Plenarsaal im April

Wer sich eine der Stätten der Bonner Republik aus der Nähe anschauen will, für den bietet die Bonn-Information im April zahlreiche Gelegenheiten an, den ehemaligen Plenarsaal zu besichtigen. Führungen durch das Wasserwerk werden nicht mehr angeboten, seit das Gebäude den Vereinten Nationen übergeben wurde.

Los geht es am Samstag, 8. April. Weitere Termine sind am Sonntag, 9. April, am Osterwochenende, 15./16. April, am Ostermontag, 17. April, am Samstag und Sonntag, 22./23. April, sowie am Samstag und Sonntag, 29./30. April. Die Führungen werden jeweils um 14 und um 15 Uhr angeboten.

Die Anfahrt ist an der U-Bahn Haltestelle Heussallee/Museumsmeile. Treffpunkt ist immer der Haupteingang des Plenarsaals, Platz der Vereinten Nationen. Der Eintritt kostet vier Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Tickets sind nur vor Ort erhältlich, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sollte das Bundestagsgebäude durch Kongress- oder Tagesnutzung des World Conference Centers Bonn belegt sein, kann es sein, dass eine geplante Führung ausfällt. Für Gruppen sind auf Anfrage auch individuelle Termine möglich. Weitere Informationen und Anmeldung bei der Bonn-Information unter Telefon 0228 – 77 50 01 oder E-Mail: bonninformation@bonn.de.