fbpx

Karneval im Stadtmuseum: Das Prinzenpaar besucht die Dauerausstellung

Am Freitagnachmittag informieren sich Prinz und Bonna in der Franziskanerstraße 9 über die Ursprünge des Karnevals, und am Sonntag endet die Wechselausstellung „Bonn sur le Rhin“ mit einer Kuratorenführung.

Das Bonner Prinzenpaar wird mit seiner Equipe am Freitag, 22. Februar 2019, um 15 Uhr das Stadtmuseum Bonn besuchen und dort auf Spurensuche nach den Ursprüngen des Bonner Karnevals gehen. Musikalisch bereichert wird diese Veranstaltung durch den Kinderchor „Bönnsch füe Pänz“. Alle Bonnerinnen und Bonner sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Am Sonntag, 24. Februar 2019, endet die Sonderausstellung „Bonn sur le Rhin“. Die Ausstellung zeigt den Alltag in der Stadt zur Besatzungszeit von 1918 bis 1926. Der Kurator der Ausstellung, Dr. Horst-Pierre Bothien, wird daher an diesem Sonntag um 15 Uhr eine letzte Führung durch die Ausstellung anbieten und lädt ein, an einer kleinen Verlosung teilzunehmen. Der Eintritt beträgt fünf Euro.

Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs und vor dem Hintergrund der neu entstehenden Weimarer Demokratie mit ihren tiefen politischen und gesellschaftlichen Krisen, erinnert die Ausstellung an eine fast vergessene Zeit, in der Bonn sich zur Soldatenstadt wandelte. Weitere Infos zur Schau gibt es auf www.bonn.de/stadtmuseum.

Kinderherzen schlagen dank digitaler Währungsspende ein klein bisschen höher

Christine Lötters spendete den Betrag von 130 Stellar Lumen für einen guten Zweck an kinderherzen
Christine Lötters spendete den Betrag von 130 Stellar Lumen für einen guten Zweck an kinderherzen

Christine Lötters spendete die bei der Nutzung der regionalen Suchmaschine auskunft.de gesammelte Kryptowährung „Stellar Lumen“ für herzkranke Kinder.

Bonn, 18. Februar 2019 Kryptowährungen sind digitale Zahlungsmittel. Neben der wohl bekanntesten, dem Bitcoin gibt es auch Stellar Lumen. Diese Währung erhalten Nutzer der App auskunft.de zukünftig als Gutschrift für das Hinterlassen ihrer Daten. „Wir durften diese die App unseres Kunden auskunft.de bereits über einige Monate testen und konnten so schon erste Stellar Lumen für unsere Daten in Form von Bewertungen und Fotos sammeln. Nun spenden wir diese an den Charity-Partner von auskunft.de, kinderherzen – Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e. V.“, erläutert Christine Lötters, Inhaberin der Bonner Kommunikationsberatung SC. Lötters. Kinderherzen schlagen dank digitaler Währungsspende ein klein bisschen höher weiterlesen

L268: Geschwindigkeitskontrollen – Motorradfahrer mit 131 km/h in der 50er Zone unterwegs

Beamte der Bonner Polizei führten am Donnerstag (14.02.2019) auf der L 268 zwischen Königswinter-Oberdollendorf und Thomasberg in Höhe Kloster Heisterbach Geschwindigkeitskontrollen durch. In der Zeit von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr waren insgesamt 57 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. In den meisten Fällen (51) war ein Verwarngeld fällig, sechs Fahrzeugführer müssen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen. Ein Motorradfahrer war mit vorwerfbaren 131 km/h in der 50er Zone unterwegs. Er muss mit einer Geldstrafe von 600 Euro, einem dreimonatigem Fahrverbot und zwei Punkten in der Verkehrssünderkartei von Flensburg rechnen.

Die Polizei appelliert: Überhöhte beziehungsweise nicht angepasste Geschwindigkeit bleibt eine der Hauptunfallursachen für Verkehrsunfälle mit schwerwiegenden Folgen.

Wohnungseinbruch in Bonn-Rüngsdorf – Verdächtiger beobachtet – Polizei bittet um Hinweise

In den Abendstunden des 17.02.2019 kam es auf der Konstantinstraße in Bonn-Rüngsdorf zu einem Wohnungseinbruch, bei dem ein tatverdächtiger beobachtete wurde: Gegen 20:40 Uhr nahm die Bewohnerin einer Hochparterrewohnung verdächtige Geräusche wahr – als sie nachschaute, entdeckte sie einen ihr unbekannten Mann in einem der Zimmer. Der Einbrecher flüchtete daraufhin aus der Wohnung. Die von der alarmierten Polizei eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Festnahme des Tatverdächtigen, zu dem derzeit lediglich bekannt ist, dass er

  • etwa 180 cm groß ist und
  • zur Tatzeit dunkle Kleidung trug.

Wohnungseinbruch in Bonn-Rüngsdorf – Verdächtiger beobachtet – Polizei bittet um Hinweise weiterlesen

VHS-Bonn Musical-Kurs für alle Generationen

Aufgrund des großen Erfolges bietet die VHS auch in diesem Semester erneut einen „Musical-Kurs für Jung & Alt“ an. An 13 Freitag-Terminen vom 22. Februar 2019 bis zum 28. Juni 2019 lernen die Teilnehmenden spielerisch ihren Lieblingsmusical-Song musikalisch, gesanglich und schauspielerisch zu gestalten. Veranstaltungsort ist das Haus Rosental, Rosental 84, 53111 Bonn. Buchungsmöglichkeit und weitere Informationen gibt es unter der Kursnummer 6255 unter www.vhs-bonn.de oder telefonisch unter 0228 – 77 52 09.

„Wir suchen keine Profis, sondern Menschen, die Lust haben, so etwas einfach einmal auszuprobieren“, betont VHS-Fachbereichsleiterin Gabriele Tillmanns. Katharina Wingen, Kurs-Dozentin und klassische Sängerin, schreibt für die Musical-Anfängerinnen und -Anfänger eine Rahmengeschichte, in der diese ihre Songs und Dialoge singen und spielen können. Zum Abschluss des Kurses ist eine Aufführung im Haus der Bildung geplant