Open Data Monitoring-Plattform ist überarbeitet

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Von den Standorten der Altpapiercontainer über städtische Pressemitteilungen und Veranstaltungskalender bis zu den Zählstellen für Radwege reichen die Unterlagen, welche die Stadt Bonn als offene Daten zur weltweiten Nutzung anbietet. Die eigene Internetplattform mit einer Übersicht und einem Monitoring dieser offenen Datenbestände (OGD Cockpit) wurde nun überarbeitet. http://ogdcockpit.bonn.de präsentiert sich in neuem Design und mit neuer Navigation. Der Relaunch umfasst zudem eine wesentlich verbesserte Darstellung der Inhalte auf mobilen Endgeräten.

Bonn war 2014 europaweit die erste Kommune, für die eine solche Monitoringplattform eingerichtet wurde. Das Open Data Cockpit bietet den Nutzerinnen und Nutzern als Onlinedienst eine umfassende Übersicht über den Veröffentlichungsstand der offenen Daten mit Bezug zu Bonn. Mehrere Suchmöglichkeiten, eine Liste der Datenbestände mit einer IT-Schnittstelle, die entsprechenden IT-Schnittstellenbeschreibungen, Tipps für offene Datenbestände für Bonn aus externen Datenquellen der Landes- und Bundesbehörden sowie eine Übersicht der entstandenen Anwendungen auf Basis der offenen Daten sind schnell abrufbar.

Das Open Data Cockpit basiert inhaltlich auf einer Entwicklung des Zentrums für Verwaltungsforschung zum Open Government Vorgehensmodell (KDZ, Wien).

Dein Kommentar hierzu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen