LVR-Klinik Bonn: Gehäuftes Auftreten von fieberhaften Infekten seit dem 17. Februar in Bonn

Die LVR-Klinik Bonn verzeichnet seit dem 17. Februar ein gehäuftes Auftreten von fieberhaften Erkrankungen.

Deshalb wurde in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt der Stadt Bonn und dem beratenden Krankenhaushygieniker ein Aufnahmestopp für fünf bis sieben Tage vereinbart, alle notwendigen Hygienemaßnahmen zur Eindämmung und zum Schutz der aktuell behandelten Patienten wurden eingeleitet. Aufgrund einer allgemein hohen Influenza-Aktivität in Bonn wird derzeit von Influenza ausgegangen.