Informationsveranstaltung für die Flüchtlingshilfe: Ankommen in Bonn

Rund 1800 Flüchtlinge wohnen in städtischen Einrichtungen. Viele von ihnen sind auf der Suche nach einer eigenen Wohnung. Bei der Wohnungssuche stellen sich für geflüchtete Menschen viele Fragen: Welche Kosten werden vom Jobcenter übernommen und worauf muss bei der Antragstellung geachtet werden? Was bedeutet die Wohnsitzauflage?

Bei einer Informationsveranstaltung am Montag, 3. Dezember 2018, um 18 Uhr im Stadthaus, Berliner Platz 2, Ratssaal, beantworten Michael Wald, Leiter der Ausländerbehörde der Stadt Bonn, Nils Reinartz, Amt für Soziales und Wohnen der Stadt Bonn, und Susanne Seifert, Jobcenter Bonn, Fragen rund ums Thema „Zuzug und Wohnen in Bonn“. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Veranstaltung wird von der Stabsstelle Integration der Stadt Bonn organisiert und richtet sich an Menschen, die in der Flüchtlingshilfe in Bonn aktiv sind. Weitere Informationen gibt es unter www.integration-in-bonn.de