„Ich bin …“: Ausstellung im Stadthaus stellt Flüchtlinge vor

Mit persönlichen Porträts stellen sich Flüchtlinge, die in Bonn Unterkunft gefunden haben, in einer Ausstellung des Vereins Abenteuer Lernen vor. Sie ist bis zum 30. September im Foyer vor dem Ratssaal im Stadthaus zu sehen.

2015 flüchteten viele Frauen, Männer und Kinder aus kriegführenden Ländern auf den unterschiedlichsten Fluchtrouten nach Deutschland und in andere Länder. Die Wege waren oft sehr gefährlich. Bei wöchentlichen Treffen beim Verein Abenteuer Lernen haben sie erzählt, was sie in ihrer Heimat und auf der Flucht erlebt haben. Gemeinsam wurde eine Ausstellung konzipiert, welche die einzelnen Geschichten erzählt. Das Projekt ist ein Beitrag, um der Stigmatisierung und Anonymisierung von Schutzsuchenden in Deutschland etwas entgegenzusetzen.
Ende November wird die Ausstellung auch im Kult 41 gezeigt. Hier findet am 21. November um 19 Uhr eine Vernissage statt.
Weitere Informationen gibt es unter www.abenteuerlernen.org.