Haus der Jugend war Schauplatz des FutureCamps | #FutureCamp17

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Unter dem Titel „FutureCamp“ hat Bonn.digital auf Initiative der Deutschen Telekom Stiftung und der Bundesstadt Bonn am Samstag, 23. September 2017, von 10 bis 15 Uhr einen Medienfachtag für Bonner Jugendliche, Fachkräfte der Jugendarbeit und interessierte Erwachsene veranstaltet.

Vor Ort wurde vermittelt, wie viel Spaß die Beschäftigung mit digitalen Medien machen kann und welche Möglichkeiten sie für den Einsatz in der Offenen Jugendarbeit bieten. Mit über 120 angemeldeten Personen – davon mehr als die Hälfte Jugendliche ab zwölf Jahren – ist die Veranstaltung ausgebucht gewesen. „Dies zeigt auch das große Interesse aller Beteiligten, sich mit dem Thema digitale Medien zu beschäftigen“, erklärte Peter Bröxkes vom Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Bonn.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten am Samstag aus mehr als 20 verschiedenen Workshops, „Sessions“ genannt, wählen. Zur Auswahl standen ein Webvideokurs, Virtual Reality zum Selbermachen, Podcasting, Programmieren mit Calliope, Berufsfindung 4.0 und viele andere Themen. Die Sessions wurden in vier Durchgängen von Menschen durchgeführt, die digitale Medien kompetent nutzen und bereit sind, ihr Wissen zu teilen, aber auch selbst von Kindern und Jugendlichen zu lernen. „Das FutureCamp bot eine gute Gelegenheit, für Jugendliche und Fachkräfte der Jugendarbeit mit Expertinnen und Experten der digitalen Welt in Kontakt zu kommen“, resümierte Bröxkes. Hieraus sollen in der Folge konkrete Angebote in den Bonner Jugendzentren resultieren.

Die Veranstaltung hat im städtischen Jugendzentrum „Haus der Jugend“ stattgefunden. Das Jugendzentrum soll für die städtischen Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit eine Vorreiterrolle beim Einsatz digitaler Medien und Technologien einnehmen. Seit 2016 wird dort bereits mit Unterstützung der Deutsche Telekom Stiftung das Projekt „GestaltBar“ durchgeführt, in dem Schülerinnen und Schüler digitale Kenntnisse bis hin zum Bau und zur Programmierung eines Roboters erwerben können. Weitere

Informationen zur Veranstaltung und den angebotenen Workshops gibt es auf der Internetseite www.futurecamp.digital und auf Twitter unter dem Hashtag #FutureCamp17.

Dein Kommentar hierzu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen