Geschichte(n) rund um Pützchens Markt

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Dr. Alois Döring, langjähriger Mitarbeiter des Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte in Bonn, berichtet in seinem reich bebilderten Vortrag am Donnerstag, 4. Mai 2017, im Rahmen der 650-Jahr-Feier von Pützchens Markt über die Entstehungsgeschichte dieses einmaligen Volksfestes.

Der Vortrag findet statt ab 20 Uhr in der VHS, Mülheimer Platz 1. Der Eintritt beträgt sechs Euro. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.
Die ältesten rheinischen Jahrmärkte waren ursprünglich eng mit kirchlichen Festen verbunden. An diesen Tagen strömte eine große Volksmenge in die Städte. Was lag näher, als das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden: das Notwendigste einzukaufen und sich dem Tanz und den Lustbarkeiten hinzugeben. Seit dem 14. Jahrhundert blühte die Wallfahrt zum Beueler Adelheidis-Pützchen auf, mit der sich im Laufe der Jahrhunderte ein klassischer Jahrmarkt verband mit Mode- und Galanteriewaren, Zuckerwerk, Tanzböden, Musikanten und Leibeskünsten jeder Art.


650. Pützchens Markt 8. - 12. September 2017 in Bonn

650. Pützchens Markt 8. – 12. September 2017 in Bonn

Facebookseite Pützchens Markt Bonn

Facebook Veranstaltung 650. Pützchens Markt Bonn

Webseite Pützchens Markt Bonn (im Aufbau)

Dein Kommentar hierzu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen