Erneute Kontrollen in Bonn-Tannenbusch: Mutmaßliche Drogendealer vorläufig festgenommen

Die Bonner Polizei setzt ihre Kontrollen zur Bekämpfung des Drogenhandels in Bonn-Tannenbusch fort. Am Mittwochabend beobachteten Beamte der Bonner Citywache, die in ziviler Kleidung unterwegs waren, gegen 19.30 Uhr ein Auto auf der Hohe Straße. Aus dem Fahrzeug heraus, verkauften der Fahrer und dessen Beifahrer augenscheinlich illegale Drogen an einen Mann. Als die Beamten sich zu erkennen gaben, lief der mutmaßliche Käufer davon. Ein Beamter konnte den Mann noch kurzzeitig fassen, wobei der Flüchtende ein Tütchen mit Marihuana fallen ließ. Die beiden Tatverdächtigen im Alter von 28 und 30 Jahren wurden von den Beamten vorläufig festgenommen und ins Polizeipräsidium gebracht. Nach Feststellung ihrer Personalien, Erstattung einer Strafanzeige wegen des Verdachts des Drogenhandels und erkennungsdienstlicher Behandlung wurden die beiden Männer wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen gegen sie dauern an.