Emilia und Emma sowie Felix beliebteste Vornamen 2018 in Bonn

[amazon_link asins=’3451381184′ template=’ProductAd‘ store=’bonn-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’e7c425e4-2046-4956-9e41-eba688b2c843′]Das Bonner Standesamt beurkundete im Jahr 2018 insgesamt 6801 Geburten, 4680 Todesfälle und 1587 Eheschließungen.

Im vergangenen Jahr stellten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Standesamtes Geburtsurkunden für 6801 Babys aus, davon 121 im Ausland geborene. 2017 waren es 6786 Babys. Die beliebtesten Mädchennamen 2018 waren Emilia (49), Emma (49), Lina (48), Mia (48) und Anna (45). Bei den Jungennamen lagen Felix (52), Jonas (51), Leon (47), Noah (45) und Paul (44) vorn. 3785 Kinder erhielten nur einen Vornamen, 2535 zwei Vornamen, 296 drei Vornamen, und die übrigen Kinder wurden mit mehr als drei Vornamen beurkundet.

Von Januar bis Dezember 2018 wurden 4680 Sterbefälle beurkundet; 2017 waren es 4661.

1587 Eheschließungen

Von den 1587 beurkundeten Eheschließungen im vergangenen Jahr fanden 1504 in den Bonner Trauzimmern statt. 83 Eheschließungen von Deutschen wurden im Ausland geschlossen und nachträglich im Bonner Eheregister registriert.

Nach der gesetzlichen Einführung der Ehe für alle wurden im Jahr 2018 92 gleichgeschlechtliche Ehen geschlossen, davon 61 Umwandlungen von Lebenspartnerschaften. 42 der gleichgeschlechtlichen Paare waren männlich und 50 weiblich. 2017 waren es 1567 amtliche Eheschließungen und 25 Lebenspartnerschaftseintragungen.

Bei 72 Prozent der Hochzeiten 2018 war es für beide Partner die erste. Ähnlich lag der Wert im Jahr 2017. In 73 Prozent der Fälle entschieden sich die Eheleute für einen gemeinsamen Familiennamen. Davon wählten 92 Prozent den Namen des Mannes und 8 Prozent den Namen der Frau.

August war der beliebteste Heiratsmonat

Beliebtester Heiratsmonat in Bonn war im vergangenen Jahr der August mit 204 Trauungen, gefolgt von Juni mit 178. Der „Wonnemonat Mai“ landete mit 152 Eheschließungen erst auf Platz 5.

103 Eheschließungen hat das Standesamt als sogenannte Ambiente-Trauungen an besonderen Orten durchgeführt. Am beliebtesten waren dabei die Redoute in Bad Godesberg mit 25, die Godesburg mit 19 sowie die Kommende Ramersdorf und das neu hinzugekommene Waldcafé in Beuel mit 16 bzw. 15 Trauungen. Aber auch im Königshof, im Kameha, im Euro-Theater-Central, auf dem Schiff, in der Villa Stella Rheni und im Collegium Leoninum wurde wieder geheiratet.

Weitere Informationen zu Ambiente-Trauungen in Bonn findet man unter http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/standesamt/heiraten/12509/index.html?lang=de.