Demokratie-Fest in Bonn: Bauchladentheater, Mülltonnenkonzert, Slams

Beim Demokratie-Fest am Samstag, 18. Mai, auf dem Bonner Markt wird das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland mit Informationen und Diskussionen gewürdigt. Aber es geht keineswegs nur staatstragend zu: Ein Kinderbereich, das Bauchladen-Theater und die Groove Onkels unterhalten die jüngeren Gäste des Festes.
Das Bauchladen-Theater von Jörn Kölling nimmt sich die Bereiche Umwelt und Naturschutz vor und zeichnet die Geschichte dieser Themen seit dem Ende des 18. Jahrhunderts – Beginn der industriellen Revolution – bis heute – „Fridays for Future“ – nach. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Aspekten Energie, Verkehr, Industrie und Haushalt. Auf kindgerechte Weise wird der Artikel 20a des Grundgesetzes vermittelt, in dem es um den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen und der Tiere geht.

Auch Slams fehlen nicht: Beim Poetry Slam um 15.15 Uhr auf der Nebenfläche befasst sich Antonia Granow mit Meinungs- und Pressefreiheit. Beim anschließenden „Hate“ Slam präsentieren Volontäre des General-Anzeigers Auszüge aus Leserbriefen und Facebook-Kommentaren.

Viel Spaß verbreiten die Groove Onkels mit ihrer Mülltonnen-Percussion, die zeigen, welche mitreißenden Rhythmen sich Mülltonnen entlocken lassen. Die Profi-Drummer, die inzwischen in aller Welt gastieren, sorgen für Unterhaltung der besonderen Art.

Ein eigener Kinderbereich lädt unter dem Motto „Entfalte Dich!“ ein, sich an großen und kleinen Experimenten zum Thema Klima zu beteiligen. Beim experimentellen Quiz mit „Entenangeln“ kommen alle Altersgruppen auf ihre Kosten.

Das Demokratie-Fest Bonn
Unter dem Motto „Freiheit.Demokratie.Feiern.Bonn“ lädt die Stadt Bonn am 18. Mai zwischen 10.30 und 19 Uhr ein, den 70. Geburtstag des Grundgesetzes zu feiern. Im Zusammenspiel mit dem Jazzfest Bonn erwartet die Besucherinnen und Besucher ein informatives und unterhaltsames Programm. Zur Eröffnung und für eine Diskussionsrunde hat sich Bundespräsident a.D. Christian Wulff angesagt. Oberbürgermeister Ashok Sridharan kann außerdem den stellvertretenden Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Joachim Stamp, zum Auftakt begrüßen. Weitere Prominente beim Fest sind Norbert Blüm, ehemaliger Bundesarbeitsminister, und Professor Udo di Fabio, einst Richter am Bundesverfassungsgericht. Informationen und Programm unter www.bonn.de/demokratie-fest.