Archiv der Kategorie: News & Infos aus Bonn und der Region

Nextbike-Räder werben für Chancengleichheit

In einer gemeinsamen Initiative setzen die Stadtwerke Bonn, die Firma Nextbike und das Kommunale Integrationszentrum jetzt ein Zeichen in der internationalen Stadt Bonn: Ab sofort fahren 100 Nextbike-Räder durch die Stadt und werben „Für Chancengerechtigkeit – gegen Diskriminierung“!

Das auf den Leihfahrrädern abgebildete Motiv stammt aus der Ausstellung „Ich bin richtig. Für Chancengerechtigkeit – gegen Diskriminierung“, die 2018 im Stadthaus und an weiteren Orten in Bonn zu sehen war und nach wie vor als Wanderausstellung zur Verfügung steht. Sie entstand aus einem Projekt des Netzwerks Antidiskriminierungsarbeit Bonn mit der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft. Studierende entwickelten Plakatmotive, die die Vielfalt unserer Gesellschaft, aber auch gesellschaftliche Barrieren, Vorurteile und Zuschreibungen thematisieren. Das Kommunale Integrationszentrum Bonn hat als Netzwerkkoordination die Ausstellung finanziert und verantwortet. Dheri Alvarez Lukic, Studierende der Alanus Hochschule, hat das auf den Fahrrädern abgebildete Motiv gestaltet.

Foto: Die Räder präsentierten: Zeynep Pirayesh, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums Bonn, Dennis Steinsiek, Senior Mobility Consultant bei Nextbike, Dheri Alvarez Lukic, Studierende der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Tobias Pissarczyk, SWB-Projektleiter Fahrradmietsystem.

Grundstücksmarktbericht 2019: Grund und Immobilien in Bonn teurer

Mehr als 1,7 Milliarden Euro wurden insgesamt im Jahr 2018 auf dem Bonner Immobilienmarkt umgesetzt. Das entspricht einer Steigerung von rund 31 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das geht aus dem Grundstücksmarktbericht 2019 hervor, den der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Bundesstadt Bonn zum Stichtag 1. Januar 2019 erarbeitet hat.
Der aktuelle Grundstücksmarktbericht gibt wieder eine Übersicht über den Immobilienmarkt in der Bundesstadt Bonn. Er stellt zudem die Umsatz- und Preisentwicklung des vergangenen Jahres dar und informiert über das Preisniveau in den unterschiedlichen Ausprägungen des Grundstücksmarktes. Insgesamt werteten die Experten 2.682 notariell beurkundeten Kauffälle aus (-6,5 Prozent zum Vorjahr). Der Geldumsatz bei den bebauten Grundstücken ist von rund 873 Millionen Euro auf rund 1,2 Milliarden Euro gestiegen. Ansonsten hat sich der Geldumsatz bei den unbebauten Grundstücken leicht verringert, während er beim Wohnungseigentum eher stagnierte.
Die für 2018 ermittelten durchschnittlich gezahlten Kaufpreise für Ein- und Zweifamilienhäuser in mittleren bis guten Wohnlagen stellten sich im Vergleich zu 2017 je nach Gebäudeart und Baujahr differenziert dar.
So wurde in 2018 in Bonn beispielsweise für Neubau-Doppelhäuser mit rd. 320 Quadratmeter großen Grundstücken ein durchschnittlicher Kaufpreis von rund 580.000 Euro erzielt. Grundstücksmarktbericht 2019: Grund und Immobilien in Bonn teurer weiterlesen

Pützchens Markt: Verbesserungen für die Marktschule

In einem weiteren Gespräch an der Marktschule sind am Montag, 18. März 2019, die im Herbst vereinbarten Vorschläge zur Verbesserung der Situation der Schule bei Pützchens Markt konkretisiert worden. Sie sollen sicherstellen, dass der Schulbetrieb nach der Traditionskirmes ohne Beanstandung wieder aufgenommen werden kann.

Marktleiter Harald Borchert zog ein durchweg positives Fazit des Gesprächs: „Ich freue mich, dass wir in konstruktiver Atmosphäre in vielen Punkten Einvernehmen darüber erzielt haben, wie wir die Situation für die Marktschule verbessern können. Die Schule ist während Pützchens Markt als Leitstelle für Polizei, Stadtordnungsdienst, Feuerwehr und Rettungsdienst unverzichtbar. Aber es ist völlig klar, dass sie in einem besseren Zustand übergeben werden muss, als dies im vergangenen Jahr bedauerlicherweise der Fall war.“

Am Gespräch nahmen Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Fachämter der Stadt Bonn (Marktamt, Stadtordnungsdienst, Schulamt, Gesundheitsamt und Städtisches Gebäudemanagement – SGB), der Schulleitung, der Jugendfarm als Trägerin der OGS an der Marktschule, der Elternschaft und der Polizei Bonn teil. Pützchens Markt: Verbesserungen für die Marktschule weiterlesen

Highlights der Tanzgastspielreihe am Theater Bonn in der Saison 2019/2020

Bonn – Das Theater Bonn hat jetzt die Highlights des internationalen Tanzes in der Spielzeit 2019/2020 vorgestellt. Insgesamt werden zehn Compagnien aus sechs verschiedenen Ländern mit hochkarätigen Produktionen im Bonner Opernhaus zu Besuch sein, erläuterten Generalintendant Dr. Bernhard Helmich und Kurator Burkhard Nemitz.

Auch die erfolgreiche Tanzgastspielreihe des Bonner Theaters steht in der nächsten Saison im Zeichen des Beethoven-Jubiläumsjahres und wartet mit zwei Produktionen auf, die anlässlich des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven entstehen werden: Das international renommierte Malandain Ballet Biarritz wird in der Eröffnungswoche des Beethoven-Jubiläumsjahres im Dezember 2019 im Opernhaus eine Weltpremiere präsentieren: Der Starchoreograf Thierry Malandain kreiert im Auftrag des Theaters Bonn mit beethoven 7″ eine tänzerische Auseinandersetzung mit Beethovens siebter Symphonie.

Im Januar 2020 folgt mit „Prometheus“ eine Kooperation des Theaters Bonn mit dem Saarländischen Staatstheater: Stijn Celis, Direktor des Saarländischen Staatsballetts, nimmt die einzige Ballettmusik im Œuvre Beethovens – Die Geschöpfe des Prometheus – zum Anlass, sich mit der 1801 am Wiener Hofburgtheater entstandenen Uraufführung auseinanderzusetzen, um damit diese selten gespielte Komposition Beethovens ins Theater zurückzuholen und ihre tanzhistorische Bedeutung aufzuzeigen.

Der neue Spielplan ist ab sofort unter www.theater-bonn.de abrufbar. Der Vorverkauf beginnt für Abonnentinnen und Abonnenten ab 30. März 2019, der freie Ticketverkauf läuft ab 6. April 2019.

Erste Maßnahmen für mehr Sicherheit im Hofgarten

Mit einer Reihe von Veränderungen soll der Hofgarten sicherer werden. Dazu zählen eine hellere Beleuchtung in unmittelbarer Nähe der Bänke sowie neue Abfallkörbe, die nicht mehr so leicht als Versteck für Drogen genutzt werden können.

Das Maßnahmenbündel ist das Ergebnis von Gesprächen, die Oberbürgermeister Ashok Sridharan nach mehreren Vorfällen im Herbst 2018 angekündigt hatte. Beteiligt waren neben verschiedenen Ämtern der Stadtverwaltung die Stadtwerke Bonn, die Universität Bonn und die Bonner Polizei.

OB Sridharan: „Die Veränderungen, die wir vornehmen wollen, sind jede für sich genommen nur kleine Maßnahmen. Durch die Bündelung erhoffen wir uns dennoch ein deutlich verbessertes Sicherheitsgefühl und eine bessere Aufenthaltsqualität im Hofgarten.“

Erste Maßnahmen für mehr Sicherheit im Hofgarten weiterlesen