Buntes Fest sorgte für Schwung in der Nachbarschaft

Veröffentlicht am von 0 Kommentare
Mit fröhlichen Liedern bereicherte der erst kürzlich gegründete Parea-Chor das Nachbarschaftsfest von Sahle Wohnen in der Wohnanlage Auf dem Hügel.

Mit fröhlichen Liedern bereicherte der erst kürzlich gegründete Parea-Chor das Nachbarschaftsfest von Sahle Wohnen in der Wohnanlage Auf dem Hügel.

Senioren aus der Neubau-Wohnanlage Auf dem Hügel feierten zusammen

Bonn, 14. Juli 2017 – Sahle Wohnen ist ein Wohnungsunternehmen, dem eine gute Nachbarschaft seiner Mieter am Herzen liegt und das sich besonders auch um das Wohl seiner älteren Mieter sorgt. Deswegen feierte das Unternehmen kürzlich mit den Senioren aus der Neubau-Wohnanlage Auf dem Hügel in Endenich ein entspanntes und vergnügliches Nachbarschaftsfest. Auch wenn das Wetter nicht so sonnig und sommerlich war wie gewünscht, so hatten doch alle Besucher und Akteure viel Spaß an den angebotenen Aktionen. Organisiert wurde das bunte Treiben von Kundenbetreuerin Ramona Rauch. Beim Fest wurde sie allerdings tatkräftig unterstützt von den Kollegen aus dem Kundencenter Bonn und von Olga Hoch, Ira Pannekamp und Cornelia Giesecke-Fausten von der gemeinnützigen Dienstleistungsgesellschaft Parea, die unter dem Motto „Aktives Seniorenwohnen“ für die soziale Betreuung in der Wohnanlage zuständig ist.

Das Nachbarschaftsfest sollte die gesamte Mieterschaft ansprechen. Und die Senioren erschienen denn auch zahlreich. Sie folgten der Musik und gesellten sich in den Gemeinschaftsraum der Parea, wo ein üppiges Kuchenbuffet auf sie wartete, zu dem die Mieter selbst 20 leckere Kuchen beigesteuert hatten. Als Geschenk von Sahle Wohnen erhielten die Senioren Blumentöpfe mit verschiedenen Küchenkräutern. Um das Gespräch untereinander zusätzlich in Schwung zu bringen, konnten die Kräutertöpfe im Rahmen einer Kreativaktion mit individuell gestalteten Namensschildern geschmückt werden. Am mobilen Imbisswagen des Kölner Caterers „Pompier de Paris“ stärkten sich die Gäste mit Pommes, Kartoffelsalat, Würstchen und Getränken. In großer Schar verweilten die Mieter an den großzügig aufgestellten Tischen, um zu plaudern, sich näher zu kommen und sich besser kennenzulernen. Für die passende musikalische Untermalung sorgte ein Chor, der auf Anregung von Bewohnern gegründet wurde und seit zwei Monaten im Gemeinschaftsraum probt. Eingebettet in das muntere Geschehen war ein Stand des Bonner Carsharing-Anbieters Cambio. Mitarbeiter Johannes Prinzen informierte dort über das Carsharing-Konzept und die Nutzung der beiden Fahrzeuge, die seit Februar dauerhaft an der Endenicher Wohnanlage stationiert sind.

Der Zweck der Veranstaltung war, dass sich die Senioren, die in der neuen Wohnanlage leben, besser kennenlernen. Vielleicht sind darüber hinaus an dem Nachmittag ja sogar erste Freundschaften entstanden.


Das Unternehmen Sahle Wohnen

Sahle Wohnen ist als Wohnungsunternehmen Teil der gleichnamigen Unternehmensgruppe. Mit einem Bestand von mehr als 21.000 Wohnungen in über 40 Städten zählt das mittelständische Familienunternehmen, das auf eine mehr als 50-jährige Geschichte zurückblicken kann, zu den führenden privaten Wohnraumanbietern in Deutschland.

Sahle Wohnen ist im öffentlich geförderten sowie im frei finanzierten Wohnungsbau tätig. Einen regionalen Schwerpunkt bilden Wohnanlagen in Nordrhein-Westfalen, z. B. in Düsseldorf, Duisburg, Essen, Köln, Münster und Bonn. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch in Berlin, Hamburg und Frankfurt am Main aktiv und wächst stetig. Neue Bauprojekte im mehrstelligen Wohneinheitenbereich sind in Hamburg (Bergedorf und Fischbek), Düsseldorf (Wersten und Heerdt) und Köln (Dellbrück) geplant oder befinden sich in der Entstehung.

Für größtmögliche Kundennähe sorgen 19 regionale Kundencenter und Servicebüros sowie das Engagement im Rahmen der gemeinnützigen Dienstleitungsgesellschaft Parea, die nachhaltig nachbarschaftliches Miteinander, das aktive Seniorenwohnen und mit den Großtagespflegeeinrichtungen „Kleine Knirpse“ die Betreuung von Kindern unter drei Jahren fördert. Die Hauptverwaltung des Unternehmens ist seit seiner Gründung im westfälischen Greven ansässig.

In Bonn zählen rund 2 550 Wohnungen zum Bestand, der sich über 89 Wohnquartiere erstreckt. Große Wohnanlagen befinden sich in Bonn-Nord rund um die Königsberger Straße (268 Wohnungen) und an der Landsberger Straße (rd. 110 Wohnungen) in Tannenbusch, am Sachsenweg im Zentrum (155 Wohnungen) und an der Thuarstraße in Bonn-Nord (216 Wohnungen+13 RH). Einen Großteil der Wohnungen kaufte Sahle Wohnen im Jahr 2003 von der Stadt Bonn und modernisierte sie fast alle innerhalb von vier Jahren. Außerdem baute das Unternehmen in den vergangenen Jahren 94 Seniorenwohnungen an der Seehaus- und Thuarstraße sowie 235 sonstige Wohnungen in Bonn neu, die zum größten Teil öffentlich gefördert sind. Im Stadtteil Endenich entstand an der Straße Auf dem Hügel als letztes Neubauprojekt eine Wohnanlage mit 103 Mietwohnungen ebenfalls mit öffentlicher Förderung. Insgesamt sind über 700 Wohnungen des Unternehmens in Bonn öffentlich gefördert.

Eine Besonderheit der Unternehmensgruppe Sahle Wohnen ist die enge Verzahnung von Bau- und Wohnungswirtschaft. Alle wesentlichen Einzelleistungen von der Planung der Wohnanlagen und Einfamilienhäuser über den Bau, Verkauf und Betrieb bis hin zur dauerhaften Vermietung werden von Teilen der Gruppe in steter Abstimmung miteinander erbracht.

Weitere Informationen unter www.sahle.de

Dein Kommentar hierzu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen