Alle Beiträge von BonnNet.de

Offene Daten für eine informierte Gesellschaft – Podiumsdiskussion von Bundeszentrale für politische Bildung und VHS Bonn

„Open Data“ bezeichnet Daten, die ohne jedwede Einschränkung zur freien Nutzung zugänglich gemacht werden. Das können Geodaten, Lehrmaterial, Statistiken, Verkehrsinformationen, Forschungsergebnisse und vieles mehr sein. Am Mittwoch, 10. Mai, um 18 Uhr findet im Medienzentrum der Bundeszentrale für politische Bildung, Adenauerallee 86, eine Podiumsdiskussion statt, bei der die Möglichkeiten, die offene Daten für Unternehmen, Verwaltung und Zivilgesellschaft eröffnen, ebenso Thema sind, wie die Widerstände, die sich gegen ihre Veröffentlichung regen. Der Eintritt ist frei.

Geschichte(n) rund um Pützchens Markt

Dr. Alois Döring, langjähriger Mitarbeiter des Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte in Bonn, berichtet in seinem reich bebilderten Vortrag am Donnerstag, 4. Mai 2017, im Rahmen der 650-Jahr-Feier von Pützchens Markt über die Entstehungsgeschichte dieses einmaligen Volksfestes.

Der Vortrag findet statt ab 20 Uhr in der VHS, Mülheimer Platz 1. Der Eintritt beträgt sechs Euro. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.
Die ältesten rheinischen Jahrmärkte waren ursprünglich eng mit kirchlichen Festen verbunden. An diesen Tagen strömte eine große Volksmenge in die Städte. Was lag näher, als das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden: das Notwendigste einzukaufen und sich dem Tanz und den Lustbarkeiten hinzugeben. Seit dem 14. Jahrhundert blühte die Wallfahrt zum Beueler Adelheidis-Pützchen auf, mit der sich im Laufe der Jahrhunderte ein klassischer Jahrmarkt verband mit Mode- und Galanteriewaren, Zuckerwerk, Tanzböden, Musikanten und Leibeskünsten jeder Art.


650. Pützchens Markt 8. - 12. September 2017 in Bonn
650. Pützchens Markt 8. – 12. September 2017 in Bonn

Facebookseite Pützchens Markt Bonn

Facebook Veranstaltung 650. Pützchens Markt Bonn

Webseite Pützchens Markt Bonn (im Aufbau)

Bonn Hardtberg: Frau und Kinder bedroht: Ehemann landete in Polizeigewahrsam

In einer Zelle im Polizeigewahrsam landete am Nachmittag des 1. Mai 2017 ein 29-jähriger Mann aus dem Bonner Stadtbezirk Hardtberg. Er hatte zuvor seine Ehefrau und die beiden gemeinsamen Kinder bedroht. Da der Mann unter Alkoholeinwirkung stand und sich auch gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten äußerst aggressiv zeigte, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten aufgefordert, die Wohnung zu verlassen. Dieser Aufforderung kam er nicht nach. Als er aus der Wohnung geführt werden sollte, schlug er nach einem Beamten. Wie zuvor angedroht, setzten die Beamten Pfefferspray gegen den Mann ein. Anschließend wurde er fixiert und aus dem Haus geführt und ins Polizeipräsidium gebracht. Auf richterliche Anordnung blieb er dort bis zum Dienstagmorgen. Beim Verlassen des Präsidiums wurde ihm ein 10-tägiges Betretungsverbot für die eheliche Wohnung ausgesprochen. Außerdem erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Bedrohung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Die Ehefrau war schon nach dem Geschehen auf bestehende Hilfsangebote hingewiesen worden.

Bekanntgabe der Geschwindigkeitskontrollen der Bonner Polizei für den Zeitraum 02.05. bis 05.05.2017

Bekanntgabe der Geschwindigkeitskontrollen der Bonner Polizei für den Zeitraum 02.05. bis 05.05.2017
Bekanntgabe der Geschwindigkeitskontrollen der Bonner Polizei für den Zeitraum 02.05. bis 05.05.2017

Bonn – Dienstag, 02.05.2017: in Beuel auf der Pützchens Chaussee, in Königswinter-Stieldorf auf der Dissenbachtalstraße, in Geislar auf der L 16 und in Meckenheim auf der L 261 / Sängerhof;

Mittwoch, 03.05.2017: in Bad Godesberg auf der Winterstraße, in Beuel auf der Siebengebirgsstraße, in Wachtberg-Berkum auf der L 123 und in Bonn auf der Adenauerallee;

Donnerstag, 04.05.2017: in Königswinter-Stieldorf auf der Raiffeisenstraße, in Bad Godesberg auf der Meckenheimer Straße, in Königswinter-Bellinghausen auf der L 268 und in Königswinter-Freckwinkel auf der L 143;

Freitag, 05.05.2017: in Bornheim-Sechtem auf der Bahnhofstraße, in Beuel auf der Maarstraße, in Impekoven auf der B 56 und in Meckenheim auf der L 268.

Zu o.g. Örtlichkeiten können kurzfristige Kontrollen im gesamten Kreis-/Stadtgebiet hinzukommen.

14-jährige Schülerin in Endenich von unbekanntem Jugendlichen mit Messer bedroht – Wer hat etwas beobachtet?

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ging eine 14-jährige Schülerin am Mittwochmorgen (26.04.2017) gegen 08:00 Uhr von der Bushaltestelle „Am Klostergarten“ in Bonn-Endenich durch den dort angrenzenden Park in Richtung des Schulgeländes „Am Burggraben“. Sie soll an drei bislang unbekannten Jugendlichen vorbei gegangen sein, von denen sie dann einer aufgefordert haben soll, stehen zu bleiben. Der Unbekannten soll die Schülerin gefragt haben, ob sie eine bestimmte Person kenne. Als die 14-Jährige dies verneinte, soll sie der Jugendliche am Arm gepackt, mit einem Messer ihre Oberbekleidung eingeschnitten und sie erneut nach der Person gefragt haben. Die Schülerin habe um Hilfe gerufen. Als eine bislang unbekannte Passantin mit einem Hund auf die Situation aufmerksam wurde, habe der Jugendliche das Messer eingesteckt und die 14-Jährige sei in die Schule gelaufen. 14-jährige Schülerin in Endenich von unbekanntem Jugendlichen mit Messer bedroht – Wer hat etwas beobachtet? weiterlesen