An diesem Wochenende ist „Rhein in Flammen“ 2017 noch bunter und strahlender | Programmheft zum Downlod

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Hunderttausende Besucher werden am kommenden Wochenende zu „Rhein in Flammen“ zwischen Linz und Bonn an Land und auf den Schiffen erwartet.

Rund 45 bunt geschmückte Fahrgastschiffe werden im Konvoi an fünf Höhenfeuerwerken und mehr als 700 rot strahlenden Bengalfeuern entlang der Strecke vorbei fahren, bis sie unterhalb der Bonner Rheinaue landen und am Samstag, 6. Mai 2017, um 23.15 Uhr das große Abschlussfeuerwerk erleben. Synchron zur Musik der „Flower Power“-Zeit werden spektakuläre bunte Bilder am Himmel leuchten. Rechts und links des Rheinufers finden in Linz, Remagen, Unkel, Bad Honnef, Königswinter und Bonn Rheinuferfeste mit buntem Musikprogramm statt.

Die Großveranstaltung ist jedes Jahr ein Besuchermagnet, sowohl regional als auch bundesweit. Sogar aus dem Ausland kommen immer wieder zahlreiche Gäste dafür an den Rhein. Ohne das Engagement vieler Partner wäre „Rhein in Flammen“ so nicht umzusetzen. Diese „Tradition“ gab es schon 1948, als die Rheinanlieger die Bengalfeuer selbst organisierten und finanzierten. Als Sponsoren engagieren sich seit vielen Jahren Deutsche Post DHL Group, die Sparkasse KölnBonn und die Stadtwerke Bonn für „Rhein in Flammen“. Auch in diesem Jahr wird Radio Bonn/Rhein-Sieg als offizielles „Rhein in Flammen“-Radio wieder die Musik zum Feuerwerk synchron übertragen.

Sparkasse KölnBonn

Schon seit dem ersten Jahr – als Musik und Feuerwerk die Gäste in der Bonner Rheinaue begeisterten – ist die Sparkasse KölnBonn als Sponsor mit an Bord. „Wir freuen uns, dass „Rhein in Flammen“ die Menschen in unserer Region auch nach mehr als drei Jahrzehnten immer noch fasziniert. Kein Event holt mehr Menschen an das Bonner Rheinufer! Dafür unterstützen wir Jahr für Jahr gern, denn wichtig ist uns das, was den Bürgern dieser Region wichtig ist. Im Fokus unseres Engagements stehen vor allem Projekte aus den Bereichen Bildung, Kunst und Kultur, Sport sowie Arbeit und Soziales. Projekte, die die Region vielfältig, bunt und lebenswert machen“, so der Leiter der Filialdirektion Friedensplatz Werner Hümmrich.

Deutsche Post DHL Group

Deutsche Post DHL Group ist seit über 30 Jahren einer der drei Hauptsponsoren von „Rhein in Flammen“ und auch 2017 wieder mit dabei. Wenn das außergewöhnliche Feuerwerksspektakel in den Bonner Rheinauen beginnt, erstrahlt die Post Tower Fassade mit einer eigens für das Event konzipierten und zum Motto „Flower Power“ passenden Illumination. Und damit die Erinnerungen an das Ereignis geteilt werden können, bietet der weltweit größte Logistiker den Gästen auf dem Flaggschiff MS RheinEnergie die Möglichkeit, direkt vom Schiff aus eine bereits frankierte Postkarte als Gruß an Freunde und Familie zu senden. Wer Rhein in Flammen lieber direkt am Rhein erleben möchte, kann auch dieses Jahr unter www.post-bonn.de ab 7. April an einer Verlosung teilnehmen. Zu gewinnen gibt es 20 mal zwei Tribünenkarten inklusive Verpflegung. Dass Deutsche Post DHL Group Feuer und Flamme für das Bonner Großereignis ist, zeigt sich auch bei der Unterstützung des musikalischen Programmes sowohl auf der RheinEvents-Bühne als auch auf der Hauptbühne.

Stadtwerke Bonn, Energie und Wasser

„Für SWB Energie und Wasser ist es eine Herzensangelegenheit, sich für ‚Rhein in Flammen‘ zu engagieren“, sagt Marketingleiter Jürgen Winterwerp. „Wir freuen uns über die langjährige gute Zusammenarbeit für diesen spektakulären Event.“ Selbstverständlich beliefert der heimische Versorger die Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder mit umweltfreundlichem BonnNatur Strom.

Feuerwerk

WECO Feuerwerk aus Eitorf/Sieg ist wieder für die Ausrichtung des Höhenfeuerwerks verantwortlich und sorgt wie jedes Jahr für ein unvergessenes, emotionales Spektakel. Bei dem diesjährigen, großen Abschlussfeuerwerk dreht sich alles im Zeichen der „Flower Power“-Bewegung. Das 18 Mitarbeiter starke Team des Feuerwerk-Weltmeisters WECO – übrigens ein reines Frauen-Team – sorgt für die choreographische Planung des Himmelsspektakels, bei dem 25.000 Einzelschuss Richtung Firmament steigen.

Neben dem bewährten Höhenfeuerwerk sind zahlreiche weitere Effekt-Highlights geplant. So kommen unter anderem eindrucksvolle italienische Zylinderbomben mit einem Kaliber von 200 mm zum Einsatz. Wer die 40 Meter in die Höhe ragende Raupen-Arbeitsbühne im Auge behält, wird allerhand Besonderheiten aus dem Pyrotechniker-Portfolio bestaunen können. Feuertöpfe, Single Shots und andere Feuerwerkskörper sorgen für sonnenförmige, dreidimensionale Figuren, die auf die hundertstel Sekunde genau auf die Musik der 60er Jahre abgestimmt sind. Stücke wie „All you need is love“ oder „California Dreamin“ begleiten die musikalische Zeitreise zurück in den „Summer of love“. Pyrotechnisch begrüßt werden die Zuschauer mit einem typischen Symbol aus dieser bunten Zeit. Weitere Informationen unter weco-pyro.de.

Musik pur in der Rheinaue

Das Landprogramm der diesjährigen „Rhein in Flammen“ Veranstaltung bietet auch in diesem Jahr wieder hochkarätige Künstler. Auf insgesamt 3 Bühnen startet das Musikprogramm in der Bonner Rheinaue bereits am Freitag um 15 Uhr. Auf der Hauptbühne rocken unter anderem die AC/DC-Tribute Band „She‘s got Balls“ und die Rammstein-Tribute-Band „Völkerball“ den Freitag. Am Samstag erwartet die „Rhein in Flammen“- Besucher dort beste Stimmung mit Top-Bands wie „Querbeat“, „Klüngelköpp“, „Kasalla“ und den „Räubern“. Nach dem Feuerwerk geht es auf der Hauptbühne mit den „Boogie Wonder Stars“ noch weiter. Techno-Fans dürfen sich unter anderem auf zwei einzigartige Künstler auf der RheinEvent-Bühne freuen: „Oliver Huntemann“ und „Dominik Eulberg“, beide weit über die Grenzen Deutschlands bekannt, treten am Freitag auf. Am Samstag wird die kleine Blumenwiese wie in den Vorjahren zur Electronic Stage mit den Mixes der lokale DJ’s. Die jungen Macher des „Green Juice Festivals“ bringen an den beiden Tagen Bands wie „Le Fly“, „The Saltshakers“, „Roughix“ und „Neufundland“ auf die RheinImpuls-Bühne an der Südbrücke. Insgesamt wird es über das ganze Wochenende verteilt Musik von 40 Bands und DJs geben.

Den Abschluss des Programms bildet in der Rheinaue wie gewohnt der Familiensonntag mit ermäßigten Preisen für alle Familien. Diese gelten sowohl für die Fahrgeschäfte der Kirmes, als auch für Speisen und Getränke. „Ich freue mich sehr, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Partner mit so viel persönlichem Einsatz dafür sorgen, dass „Rhein in Flammen“ für alle Gäste ein unvergessliches Erlebnis wird“, freut sich Udo Schäfer, Geschäftsführer der Tourismus & Congress GmbH Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler.

Highlight zum 31. „Rhein in Flammen“

Zum ersten Mal begleitet der Wettbewerb „Dein Rhein in Flammen“ das Mega-Event im Mai. Anwohner, Vereine, Freundesgruppen und besonders auch Schulklassen sind aufgerufen, sich mit einer kreativen Bastel- oder Beleuchtungs-Aktion an „Rhein in Flammen“ zu beteiligen. Die Anrainer können ihr eigenes Grundstück schmücken und beleuchten und sich mit einem Foto bewerben. Dem Motto Flower Power sind dabei keine Grenzen gesetzt: farbenschillernde Riesenblumen, regenbogenfarbene Plakate, leuchtende Peace-Zeichen – die schönsten bunten Ideen werden prämiert. Beleuchtet werden kann z. B. mit Fackeln, Batterien, LED’s, Öko-Solarleuchten oder auch dem Smartphone.

Auf der Website www.bonn-region.de gibt es weitere Infos und Anregungen. Den Teilnehmern winken attraktive Preise wie z. B. 4 Übernachtungen im schweizerischen Disentis Sedrun für eine Schulklasse, die Ausstattung für die nächste Klassengrillparty, Gruppentraining mit Trainer in der Boulderhalle, Karten für den Zirkus Roncalli und vieles mehr.

Auch SWB Energie und Wasser unterstützen den ersten Bürgerwettbewerb „Dein Rhein in Flammen“. Mit diesem Engagement kann jeder zu einem spektakulären Gesamtbild entlang der Schiffsstrecke beitragen, die bei gutem Wetter sogar aus dem All gesehen werden kann.

Und auch an Stellen, wo kein Strom fließt – etwa im Garten – können Solarleuchten, die sich aus Sonnenenergie speisen, für tolle Lichtspiele sorgen – nachhaltig und umweltfreundlich wie Beleuchtung mit BonnNatur Strom. Die schönsten und außergewöhnlichsten Illuminationen werden mit Preisen ausgezeichnet.

Zudem lobt SWB Energie und Wasser für den Bürgerwettbewerb für eine Schulklasse auch einen Preis im Sinne der Nachhaltigkeit aus: einen Besuch im größten Klimaschutzprojekt der Region, dem Bonner Heizkraftwerk Nord, um direkt vor Ort einen spannenden Einblick in die Klima schonende Energiegewinnung zu erhalten.

Schiffskarten noch erhältlich!

Der Vorverkauf für die Schiffe zu „Rhein in Flammen“ läuft auf Hochtouren. Aktuell gibt es noch freie Plätze auf unseren Schiffen. Tickets sind erhältlich bei den hiesigen Reedern, bei den bekannten Vorverkaufsstellen und unter bonnticket.de. Weitere Infos dazu auf www.rhein-in-flammen.com.

Gastregion aus der Schweiz mit dabei

Zum zweiten Mal in der Geschichte von „Rhein in Flammen“ wird 2017 Graubünden als Gastregion vor Ort dabei sein. Der Kanton liegt in der Südostschweiz, wo sich mit dem Vorder- und dem Hinterrhein die Rheinquelle befindet. Eine Delegation aus Graubünden wird mit Alphornbläsern die Veranstaltung auf der MS RheinEnergie bereichern und im Konvoi zu hören sein.

„Rhein in Flammen“ Programmheft zum Downlod

Rhein in Flammen am Freitag

Rhein in Flammen am Samstag

Rhein in Flammen am Sonntag – Familientag

Dein Kommentar hierzu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen