airberlin Vielflieger spenden Don Bosco Mondo Meilen für benachteiligte Kinder und Jugendliche

Veröffentlicht am von 0 Kommentare
Freuen sich über eine gelungene Kooperation zum Wohle vieler: Anton Lill, Geschäftsführer der topbonus Ltd. und Christian Osterhaus, Geschäftsführer Don Bosco Mondo e.V. Foto: Benjamin Zibner Photography.

Freuen sich über eine gelungene Kooperation zum Wohle vieler: Anton Lill, Geschäftsführer der topbonus Ltd. und Christian Osterhaus, Geschäftsführer Don Bosco Mondo e.V. Foto: Benjamin Zibner Photography.

Teilnehmer des Vielfliegerprogrammes topbonus von airberlin spenden Don Bosco Mondo Meilen im Wert von über 120.000 Euro zugunsten der Hurrikanopfer auf Haiti und für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Mexiko

Bonn, 15. Mai 2017 – Bequem reisen und gleichzeitig etwas Gutes tun, das haben viele Teilnehmer von topbonus, dem mehrfach ausgezeichneten Vielfliegerprogramm von airberlin, kurz vor Weihnachten letzten Jahres getan. Insgesamt erbrachte die Aktion eine Spendensumme von über 120.000 Euro zugunsten von Don Bosco Mondo e.V. Die weltweit tätige Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Bonn unterstützt mit dem Geld den nachhaltigen Wiederaufbau auf Haiti und ein Jugendzentrum im mexikanischen Chiapas.
Heute hat Anton Lill den Spendenscheck an Christian Osterhaus übergeben.

„Wir arbeiten bereits seit 2015 erfolgreich mit Don Bosco Mondo in Entwicklungsprojekten zusammen. Diesmal hat uns besonders das Projekt im airberlin Zielgebiet Mexiko interessiert, das Jugendlichen eine bessere Zukunft ermöglichen wird und unseren Corporate Social Responsability Zielen entspricht“, so Anton Lill, Geschäftsführer der topbonus Ltd.

Christian Osterhaus, Geschäftsführer von Don Bosco Mondo, freut sich über die Unterstützung: „Mit der großzügigen Spende können wir zwei wichtige Projekte in Mittelamerika unterstützen. Unser Dank gilt allen Vielfliegern, die uns ihre Meilen gespendet haben und topbonus, die uns erneut unterstützen. Das Engagement von vielen in Deutschland ermöglicht uns die Hilfe für viele in benachteiligten Regionen.“

Haiti: Nachhaltiger Wiederaufbau für zerstörte Region

Am 4. Oktober 2016 fegte Hurrikan Matthew mit über 300 Stundenkilometern über Haiti und forderte mehrere hundert Menschenleben, große Teile der Infrastruktur wurden zerstört. Don Bosco Mondo reagierte gemeinsam mit den Partnern, den Salesianern Don Boscos, schnell und nachhaltig. Die gespendeten Vielfliegermeilen der topbonus Teilnehmer sicherten die Maßnahmen der akuten Nothilfe und den Übergang zum strukturierten Wiederaufbau: Hunderte Familien bekommen Baumaterialien, landwirtschaftliches Gerät, Saatgut und Schulungen. Außerdem nehmen 300 Jugendliche und junge Erwachsene aus den zerstörten Gebieten an sechsmonatigen Berufsausbildungskursen teil. Sie erwerben Fertigkeiten in den Bereichen Metallverarbeitung, Bau und Schreinerei, die für den Wiederaufbau nach dem Hurrikan von entscheidender Bedeutung sind und ihnen Chancen für ein zukünftiges gutes Einkommen ermöglichen.

Mexiko: Jugendzentrum sorgt für mehr Bildungschancen

Eine Zukunft für benachteiligte Kinder und Jugendliche ermöglichen die Meilenspenden auch in San Cristobal de las Casas im Grenzstaat Chiapas im Südosten Mexikos. Hier leben vor allem indigene Kinder und Jugendliche in absoluter Armut. Die ungleiche Verteilung von Land und Einkommen nimmt ihnen die Möglichkeit auf Bildung und ein selbstbestimmtes Leben. Dank der gespendeten Vielfliegermeilen entsteht am Jugendzentrum der
Salesianer Don Boscos ein Fußball- und Basketballplatz für die knapp 300 Mädchen und Jungen. Zusätzlich wird das Berufsbildungszentrum erweitert. Ganz im Sinne der ganzheitlichen Don Bosco-Pädagogik stehen auf dem Stundenplan neben Lesen, Schreiben und Rechnen auch Spiel und Sport, Ausflüge und praktischer Unterricht in Landwirtschaft, Schafzucht und Gemüseanbau. Zusammen sind das wichtige Bausteine, die jungen Menschen ein selbstbestimmtes Leben mit eigenem Einkommen ermöglichen.

Dein Kommentar hierzu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen