Bonn in Alten Ansichten Kalender für 2019

Unsere Stadt Bonn, wie sie früher einmal war. Monat für Monat ein reizvoller Blick in die Bonner Vergangenheit.

Querformat 47 x 33 cm mit Spiralbindung

Bonn in Alten Ansichten Kalender für 2019
Bonn in Alten Ansichten Kalender für 2019

Bonn in Alten Ansichten Kalender für 2019

Der Radio Bonn/Rhein-Sieg Kalender 2019

Ein Jahr lang hat Radio Bonn/Rhein-Sieg Hörer aufgefordert, ihre schönsten Fotos aus dem Alltag, der Freizeit, von der Arbeit, von Landschaft, Tieren und Menschen einzuschicken. Einzige Vorgabe: Das Motiv muss etwas mit dem Radio Bonn/Rhein-Sieg-Land zu tun haben! Jeden Monat wurde ein Siegerfoto gekürt. Die 12 Siegerfotos werden nun im Radio Bonn/Rhein-Sieg Kalender 2019 abgedruckt.

Der Radio Bonn/Rhein-Sieg Kalender 2019

Der Radio Bonn/Rhein-Sieg Kalender 2019
Der Radio Bonn/Rhein-Sieg Kalender 2019

„Ludwigs im podium49“: Erster Netzwerkabend macht Lust auf mehr

Finanzierung und öffentliche Fördermittel im Fokus

Der erste Netzwerkabend aller Teilnehmer am regionalen Mittelstandswettbewerb Ludwig hat im podium49 stattgefunden. Themen waren die Finanzierung von Unternehmen sowie öffentliche Fördermittel und -programme. „Aus dem Kreis der teilnehmenden Unternehmen stammt der Wunsch, sich über den Wettbewerb hinaus zu treffen und sich mit den Ludwigs der anderen Wettbewerbsrunden zu vernetzen“, erläutert Michael Pieck, Pressesprecher der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein Sieg. Deshalb haben sich die Veranstalter, die IHK Bonn/Rhein Sieg und die Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung SC Lötters, entschlossen, themenbezogene Netzwerkabende ins Leben zu rufen. Die jeweiligen Themen richten sich nach den Wünschen der mittelständischen Unternehmerinnen und Unternehmer. Inzwischen umfasst das Netzwerk der „Ludwigs“ rund 100 Unternehmen unterschiedlicher Branchen der Region.

Neben Kerstin Beer, Fachbereichsleiterin und Expertin in Sachen Mittelstandsförderung der Kreissparkasse Köln, dem aktiven Wegbegleiter des Ludwigs seit einigen Jahren, standen Regina Rosenstock, Gesamtbereichsleiterin Unternehmensförderung der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Andreas Mankel, Vorstand der 7x7invest AG, sowie Markus Kerling, Geschäftsführer der Sealtek GmbH, den Gästen Rede und Antwort. Kerstin Beer zeigte verschiedene Möglichkeiten Öffentlicher Fördermittel für den Mittelstand auf und gab konkrete Tipps für die Praxis. Regina Rosenstock lud dazu ein, die Hilfe der IHK in Anspruch zu nehmen: „Wir wollen Unternehmen individuell passende Wege aufzuzeigen. Es gibt nicht die eine Förderung für alle, sondern nur die zur jeweiligen Situation passende Förderung.“ Andreas Mankel machte deutlich, dass es durchaus interessante Alternativen zu öffentlichen Fördermitteln gebe und empfahl im Vorfeld einer Investitionsentscheidung umfangreiche persönliche Gespräche mit unterschiedlichen Stellen zu führen. Kerling schilderte seine Situation einer Unternehmensnachfolge und machte Mut, sich darauf als alternative zu einer Existenzgründung einzulassen. „Ludwigs im podium49“: Erster Netzwerkabend macht Lust auf mehr weiterlesen

Jetzt mit bis zu 5 Freunden eine Traumreise gewinnen!

Jetzt kannst Du mit bis zu fünf Leuten einen Traumurlaub gewinnen! Zusammen genießt Ihr mit ein bisschen Glück den Trip Eures Lebens: Shopping mit den Mädels in New York, Party mit der Clique auf Ibiza oder eine Kreuzfahrt mit der ganzen Family.



Jetzt mit bis zu 5 Freunden eine Traumreise gewinnen! weiterlesen

Auffahrt zur Godesburg wegen Waldarbeiten für wenige Tage gesperrt

Weil am Hang der Godesburg mehrere Bäume gefällt werden müssen, wird die Auffahrt „Auf dem Godesberg“ ab Montag, 19. November 2018, für einige Tage jeweils von 9 bis 16 Uhr gesperrt. Die Parkplätze vor dem Friedhof und an der Burg werden für die Dauer der Waldarbeiten ganztägig gesperrt. Die Arbeiten werden maximal vier bis fünf Tage dauern, so dass die Godesburg bis zum Wochenende wieder wie gewohnt zugänglich ist.

Die Fällungen sind notwendig, um den Baumbestand auf dem Burgberg vital zu halten und die Verkehrssicherheit auf der Straße und für die angrenzenden Häuser sicherzustellen. Gefällt werden schlechtwüchsige sowie nicht mehr standsichere Bäume.

Die Godesburg ist während der Waldarbeiten weiterhin zu Fuß über den Weg, der vom Aennchenplatz den Hang hinaufführt, zu erreichen. Der Friedhof ist über den Haupteingang „Am Burgfriedhof“ zugänglich. Die Zuwege vom Friedhof zur Straße „Auf dem Godesberg“ und zur Kapelle sind jedoch jeweils von 9 bis 16 Uhr gesperrt.

Die Altglas-, Papier- und Altkleidercontainer auf dem Parkplatz am Friedhof wird Bonnorange wenige Meter verschieben, so dass sie außerhalb der Sperrzeiten, vor 9 Uhr und ab 16 Uhr, erreichbar sind.